Dienstag, 8. April 2014

Clinique Anti-Blemish Solutions Clinical Gel

Exif_JPEG_PICTURE

Hautunreinheiten. Pickel. Entzündungen. Rötungen. Einfach nein.

 

Mit meiner empfindlichen trockenen Haut habe ich eher selten Probleme mit Pickeln, aber wenn, dann erfreue ich mich eher lang an ihnen. Ich bekomme besonders dann welche, wenn ich ein wenig mit der Reinigung schludere oder besonders viel Stress habe (und mich eher schlecht ernähre, zumindest kommt es mir so vor). Aktuell trage ich zwei schöne Exemplare mit mir rum, bzw. habe sie mit mir rumgetragen. Was ein “Glück”, dass ich das das überarbeitete Anti-Blemish Solutions Clinical Gel zum Testen bekommen hatte. Es stand schon länger rum – nun konnte es zeigen, was es denn so kann.

Die Versprechen / die Beschreibung

image

Ich habe das Gel also punktuell auf meine beiden Pickel aufgetupft, nach der Reinigung und nach der Creme. Es wird im Übrigen empfohlen kein weiteres Anti-Blemish Solutions Produkt oder Akne Produkt zu verwenden aufgrund der enormen Wirksamkeit und hohen Konzentration des Gels! Man kann es auch dünn auf größere Bereiche des Gesichts auftragen, wenn man unter arger Akne leidet oder wie ich, nur lokal auftupfen. Mit meiner empfindlichen Haut kommt eine andere Anwendung wirklich gar nicht infrage!

Es hat schon ein wenig gezwiebelt, das muss man sagen. Aber nur kurz, als es getrocknet war, war alles in Ordnung. Die Haut rund um den Pickel (man trifft ja nie nur die Unreinheit an sich…) war auch nicht gerötet. Nach 3 Tagen war Pickel Nr. 1 weg und Pickel Nr. 2 (ein unangenehmes Teil) liegt im Sterben. Ich bin sehr zufrieden!

Exif_JPEG_PICTURE

Ich persönlich find die Verpackung einfach suboptimal – eine Spitze wäre zum besseren Dosieren angenehmer finde ich. Hier ist einfach nur ein Loch im Plastik. Das geht schöner!

Preise

15 ml kosten 19,- EUR
30 ml kosten 29,- EUR

 

Was ist euer Notfallprodukt in diese Richtung?

Montag, 7. April 2014

Estée Lauder Pure Color Envy “340 Envious”

image

Pure Color Envy Lippenstift

Farbe, die Ihre Lippen, Ihren Look und Ihre Ausstrahlung revolutionär verändert!

Die neue Lipsticklinie von Estée Lauder ist sehr nach meinem Geschmack. Hochdeckend, geschmeidig, pflegend, tolle Farbauswahl. Dazu eine tolle Verpackung, die genau den Luxus repräsentiert, den ich für 30,- EUR erwarte – neben dem perfekten Produkt natürlich.

Die eckige, dunkelblaue glänzende Metallhülse wirkt edel, die Farbtöne sind sehr gut ausgewählt. Für jeden sollte etwas dabei sein. Ich muss mir einfach noch die dunklen Beerentöne auftragen lassen! Zum Testen erhalten habe ich allerdings ein wunderschönes Rot “envious”.

R0036681

Ein klares, strahlendes Rot mit Orangestich in sattem Cremefinish
Die edle Hülse passt perfekt

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Swatches auf dem Arm

Exif_JPEG_PICTURE
Exif_JPEG_PICTURE

Ganz klassisches Finish, leicht glänzend, aber weder ‘wet’ noch
matt’

Der Halt wird mit bis zu 6 Stunden angegeben; 5 Stunden sind definitiv kein Problem. Ich trage ihn immer ohne Liner und es franst auch nichts aus. Ich finde ihn sehr angenehm zu tragen und auch bei tendenziell trockenen Lippen sehr gut. Man sieht hier im Closeup auch, dass meine Lippen da etwas rau und aufgesprungen waren, es wird jedoch nicht betont oder fällt besonders auf. Im Fazit bin ich sehr begeistert! Hochdeckende, langhaftende Farbe mit Pflegewirkung – YAY, I want more! Ich habe mich unheimlich in Tumultuous Pink verliebt, so eine schöne Farbe! Und natürlich der dunkle Ton, für den Herbst wohl perfekt.

Exif_JPEG_PICTURE

Die Form des Lippenstiftes mag ich auch sehr; mit so mancher Form kann ich einfach nicht schön “malen”, aber hier geht’s einfach und perfekt. Die 30,- EUR wert? Meiner Meinung nach ja! Worth the hype!

Schaut unbedingt noch hier

Dienstag, 25. März 2014

Zuletzt getragen: #Outfit

Exif_JPEG_PICTURE

Eine für mich mega ungewöhnliche Kombination, aber hat doch Spaß gemacht, sie zu tragen ;) Ich versuche mich in letzter Zeit einfach auch mal an anderen Kombinationen und an etwas mehr Lässigkeit. Und ich fühle mich ganz wohl damit :)

Es war super schönes Wetter und ich wollte etwas bequemes anziehen. Da ich Urlaub hatte, musste ich auf nichts Rücksticht nehmen und habe mich für die obige Kombination entschieden. Einfach zum Kaffeetrinken, spazierengehen und gemütlich was essen am Abend… Durch den Blazer und die grandiose Tasche durchaus chic und zurechtgemacht, aber durch flache Schuhe und Top superlässig.

Kleidung

Tuch – ZARA, aktuell im Sale
Blazer – Mango
fake Lederleggins – Mango, alt
Tasche – Furla
Top – H&M
Schuhe – Nike/Def-Shop

Exif_JPEG_PICTURE
Exif_JPEG_PICTURE
Exif_JPEG_PICTURE
Exif_JPEG_PICTURE

Sonntag, 23. März 2014

Makeup: Funkel Funkel

Exif_JPEG_PICTURE

Samstagabend – und ich hatte Lust auf Funkelaugen. Ich habe mir in den letzten häufiger besonders schimmrige oder sogar glitzerige Lidschatten gekauft, gerade aus dem neuen p2 Sortiment (Metal Eyes ‘brown koala’ – der ist Taupe mit Lilastich und High Chrome ‘taupe chrome’ aus dieser neuen Lidschattenreihe). Ich habe beide inzwischen ein paar Mal verwendet. Habt ihr Interesse an einer ausführlicheren Review?

Für dieses Abend Makeup hatte ich Lust auf den Klassiker: Nude Lips und dunklere Augen. Wie immer schluckt hier die Kamera und die Tageslichtlampe leider etwas Farbe…

Produkte:

  • DIOR Fusion Creamshadow Millenium auf dem kompletten Lid, leicht ausgeblendet nach oben
  • p2 Metal Eyes brown koala darüber gestäubt und nach außen im V und am unteren Wimpernkranz
  • p2 High Chrome taupe chrome mittig auf dem Lid
  • hautfarbener Lidschatten zum Verblenden (CATRICE)
  • Clinique grauer Kajal auf der Wasserlinie
  • Lancôme Eyeliner in strahlendem Lila
  • IsaDora Liquid Lidschatten in Galaxiefunkellila <3 (sieht man oben in der Unschärfe)
  • Lancôme Doll Eyes Mascara waterproof
  • DIOR Nude Puder
  • essence Class of 2013 Blush (LE)
  • MAC Petticoat Highlighter
  • MNY uralter LE Gloss
  • Clinique Augenbrauenstift ‘dark brown’

Exif_JPEG_PICTURE Exif_JPEG_PICTUREExif_JPEG_PICTURE

Kombiniert habe ich dies mit einem zarten Rosa auf den Wangen (essence Class of 2013 LE) und gaaaanz wenig MAC Petticoat. Sah im schummrigen Restaurantlicht sehr hübsch zusammen aus :)

Heimlicher Star war aber meine neue Frisur! Nach 15 Jahren langen Haaren habe ich mir am Freitag die Haare abschneiden lassen. Kurz, richtig kurz. Und ich liebe es! Was sagt ihr zum neuen Kopf? :D

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Samstag, 22. März 2014

Frischer Look mit Artdeco Creamblush ‘creamy love’ (Love is in the Air Kollektion 2014)

Exif_JPEG_PICTURE

Das Creamblush aus der Frühlingskollektion Love is in the Air ist mein drittes von Artdeco und fügt sich in Sachen Verpackung und Qualität nahtlos bei den beiden Exemplaren, die ich bisher getestet habe, ein. Die ursprüngliche Review findet ihr hier. Obwohl ich seit geraumer Zeit meinen pudrigen Babies mehr Beachtung schenke, liebe ich Creamblushes nach wie vor. Überhaupt – Blushes ♥ In jeder Form!

Die von Artdeco sind “for cheeks and lips”, können und sollen also für den perfect match auf Wange und Lippe getragen werden. Das ist nicht optimal, aber gut gelöst hier, das muss man ihnen lassen. Sie trocknen die Lippen nicht aus, halten aber eben auch nicht lang. Gefühlt 15 Minuten, allerdings ist das bei dieser Nuance auch schwer nachzuvollziehen, denn sie ist sehr hell und meiner eigenen Lippenfarbe total ähnlich.

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Auf den Wangen finde ich creamy love despite seiner Helligkeit und der sanften Farbe ein bisschen geil. Es ist einer dieser unauffälligen, super natürlichen Töne, die einfach aussehen, wie zart errötet. Elfen erröten doch so, oder? Ich sehe in natürlich jedenfalls nicht so aus :D Man könnte es denken, aber ich habe so wenig gar nicht aufgetragen. Da ginge noch ein wenig mehr, aber nicht viel. Wer auf bäm steht, nimmt lieber Abstand. Wem Natürlichkeit ein Anliegen ist, tretet herbei! Denn allein das Finish macht es nochmals natürlicher. Es bleibt dewy und leicht ‘feucht’, man erkennt keine Ränder, es lässt sich problemlos ausblenden. Top Qualität, Farbe Geschmacks- und Typsache!

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Die Augen wollte ich hell halten und wach, strahlend, frisch. Ich stehe momentan so dermaßen auf hellen Lidschatten und generell hell betonte Augen. Verwendet habe ich den hellen Creamlidschatten von Manhattan, neu im Sortiment. Dazu dann etwas sehr hellgrauen matten Lidschatten von Catrice und einen neuen hellen Kajal, ebenfalls von Catrice. Diesen habe ich im Augeninnenwinkel benutzt. Auf der Wasserlinie etwas hellrosa Liner von p2, das High Brow Dupe ist es, glaube ich. Den mag ich gern auf der Wasserlinie, wenn es “etwas mehr” sein darf, als nur hautfarben.

Exif_JPEG_PICTURE

Hier nochmal creamy love auf den Lippen

Freitag, 21. März 2014

Makeup zum ersten Sommertag (und meine Meinung zum Manhattan Multi Effect Eyeliner)

Exif_JPEG_PICTURE

Was war das heute für ein wunderschöner Tag! Ich habe mich wie ein kleines Kind gefreut einfach mit einem Blazer und Tuch rauszugehen und es dann noch warm zu finden. Die Sonne habe ich auch voll genutzt und bin mit meiner Freundin im Park spazieren gewesen und habe später mit Schalliebe am Rhein gesessen und einfach die Zeit genossen. Dafür sind Urlaube da! Was habt ihr heute gemacht?

Geschminkt dazu habe ich ein strahlendes schimmriges AMU und mich wieder mit dem neuen Eyeliner von Manhattan versucht anzufreunden. Wie ihr seht, habe ich nun einen Lidstrich gefunden, den ich damit ziehen kann. Die ersten Versuche waren schwierig bis katastrophal und das, obwohl ich geübt bin, mit allen möglichen Linerarten einen Lidstrich zu ziehen. Die Form ist einfach nicht allzu gefällig, aber dazu dann auch in einer ausführlichen Review mehr.

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Verwendet habe ich ein paar alte Lidschatten von ARTDECO mit Gelée Finish aus 2012 (hier die Review von damals). Ich liebe die inzwischen, der hellbraune ist schon sehr gut genutzt und gerade an sonnigen Tagen mag ich den hellen schimmrigen mit den pinken Reflexen besonders gern. Einfach tolle Lidschatten! Am unteren Lid habe ich einen neuen Lidschatten von p2 benutzt aus dem neuen Sortiment und dort deren Metal Reihe. Ich mag ihn bisher sehr gern! Vielleicht muss ich ab und an doch wieder bei p2 schauen… ganz vielleicht habe ich auch genug Lidschatten :D (Scherz). Die Form des Lidstrichs ist hier auch ein wenig anders; ich hab es mittig etwas dicker gestaltet als sonst und nach hinten hin wieder feiner auslaufen lassen, aber ohne Schwänzchen (weil ich das nicht kann mít diesem Eyeliner!).

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Auf dem Wangenknochen habe ich den neuen rosigen alverde liquid Highlighter verwendet. Leider sieht man quasi nix davon :D Ich mag ihn – er ist dezent, einfach zu benutzen, verbindet sich schön mit der Haut. Als Blush trage ich ein uraltes The Body Shop Rouge in strahlendem Pink. Ich habe mal wieder in meinen Schubladen gewühlt, wie ihr merkt. :)

Exif_JPEG_PICTURE

Auf den Lippen trage ich wieder Dior It Pink, einer meiner liebsten Pinktöne.

Montag, 17. März 2014

MAC A Fantasy of Flowers “Azalea in the Afternoon”

Exif_JPEG_PICTURE

Mineralize Blush
Erschienen im Rahmen der A Fantasy of Flowers Kollektion im März 2014
26,- EUR

Obwohl ich kein gesteigerter Fan von Mineralize Blushes bin, hat mich Azalea doch überzeugen können. Das habe ich zuletzt auch bei Subtle Breeze im Übrigen gesagt :D Und auch dort dieselben Eigenschaften bemängelt. Aber Subtle Breeze konnte sich total in meiner riiiiiesigen Blush Auswahl durchsetzen ♥ Vielleicht sollte ich meine generell miese Einstellung den Mineralize Blushes gegenüber mal ändern – aber ich denke immer zuerst: Nääää, MB, voll doof. Braucht keiner. :D

Im Düsseldorfer Breuninger gab es einige Tage nach Release der LE (ich habe keine Lust, die LEs zu jagen; wenn ich was bekomme, freue ich mich, wenn nicht, dann eben nicht) noch einige Stücke von Azalea. Ich fand ihn deutlich hübscher als Petal Power, der einfach viel zu viel Goldschimmer enthielt, sodass auf meiner Haut zumindest sich keine Farbe sich durchsetzen konnte. Ich sah nur aus wie ein speckiges Goldschwein :D Und dass, obwohl ich zuerst dachte, der würde mir am besten gefallen… Zum Glück habe ich nichts online bestellt!

Azalea hingegen ist zwar heller, kühler und schimmert auch ordentlich, aber steht mir gut und wirkt nicht ganz so speckig. Ich trage ihn nicht gerade in homöopathischen Dosen auf, da man sonst kaum Farbe sieht, aber dennoch wirkt es nicht zu arg. Der Schimmer ist aber da – reichlich! – und das betont schon Ungenauigkeiten und Poren der Haut. Ich habe keine besonders vergrößerten Poren (mehr), von daher ist das für mich kein Problem, aber man sollte auch mal einen seitliche Blick nach dem Auftrag riskieren.

Exif_JPEG_PICTURE Exif_JPEG_PICTURE

Der Schimmer ist pink, silber und ein wenig gold, ganz toll vielschichtig. Allerdings: Es krümelt wie Sau, man muss es durchaus schichten, der Schimmer kann je nach Pinsel und Auftrag zu dominant sein und die Farbe bleibt dezent. Dafür aber frisch! Und der Schimmer dazu entspricht momentan einfach genau meinem Geschmack. Ich finde ihn im Endeffekt ein wenig zu teuer, aber nicht so teuer, als dass ich ihn nicht gekauft hätte. Ich habe den Kauf nicht bereut und trage Azalea in the Afternoon sehr gerne ♥ Must Have? Eher nein. Schön? Ja!!

Exif_JPEG_PICTURE

S w a t  c h e s

zwei Schichten gelayert


Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

A u f g e t r a g e n

Exif_JPEG_PICTURE Exif_JPEG_PICTURE

kühles Tageslicht – strahlende Sonne für Schimmereffekt

Exif_JPEG_PICTURE

 

Wie findet ihr Azalea in the Afternoon? Habt ihr etwas aus der LE gekauft?