Samstag, 22. November 2014

Review: Kiehl’s Damage Repairing & Rehydrating Conditioner und Leave-In Treatment

Exif_JPEG_PICTURE

Conditioner 200 ml 24,- EUR
Leave-In 75 ml 22,- EUR

Haarpflege! Ah! Wie gut, dass ich grundsätzlich NIE Shampoos & Co. daheim habe ;-)

Spaß beiseite, ich teste wirklich sehr gern Haarpflege und so habe ich mich über die neue Pflegeserie von Kiehl’s sehr gefreut. Die Serie ist gedacht für extrem strapaziertes, trockenes Haar und passt somit grundsätzlich mir und meinem Haar. Zwar habe ich dank anhaltend guter Pflege die Trockenheim im Griff, aber dank täglichem Föhnen und fast täglichem Glätten ist die Gefahr natürlich groß, dass die Längen und Spitzen austrocknen, die Haare störrisch und geschwächt werden. Darum verwende ich grundsätzlich reichhaltige Produkte (und gern Shampoos passend für gefärbtes Haar, wie meins eben).

Diese Produkte sind ohne Silikone, ohne Parabene (Conditioner), bzw. ohne Parabene (Leave-In) und das Shampoo kommt auch zusätzlich ohne Sulfate aus.

Exif_JPEG_PICTURE

Der Conditioner

Cremige, eher feste Konsistenz. Angenehmer sanfter Duft, der durchaus im Haar verbleibt, auch wenn man ein anderes Shampoo verwendet. Ich habe den Eindruck, dass er die Haare gut und nachhaltig pflegt. Das Ergebnis nach dem Föhnen spricht für sich. Gleich nach dem Auswaschen allerdings fühlen sich die Haare nicht so dolle an. Erst wenn sie trocken sind, sieht man den Glanz. Sie fühlen sich auch durchaus widerstandsfähiger an – nicht so babyweich, wie man das kennt.

Empfehlenswertes Produkt, würde ich nachkaufen!

Leave-In Treatment

Dünnflüssige Konsistenz. Verteilt sich sehr gut im feuchten Haar. Sehr schönes Ergebnis, Haar fühlt sich sanft geglättet an und ist weich anzufassen. Das Ergebnis gefällt mir also sehr gut. Allerdings stört mich der krautige, starke Geruch hier doch. Er hängt sehr lang in den Haaren und muss gefallen. Ich mag ihn ganz einfach nicht. Ergebnis allerdings top! Nur schaffen das auch andere Produkte, deren Duft ich ebenso mag. Von Kiehl’s zum Beispiel das Spray für gefärbtes Haar. Das riecht auch noch super (ist aber auch noch teurer).

Gutes Produkt, aber wegen des Geruchs würde ich es nicht nachkaufen!

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

nur geföhnt, nicht gestylt :-)

 

Hinweis: #prsample, vielen Dank!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Manhattan Supersize Mascara und Supersize Seductice Eyes

R0037103

Eine kanns – die andere nicht. Welche wird welche sein?

Ich habe beide Mascaras zum Testen erhalten. Ich kann mit ganz frischer Mascara seltenst etwas anfangen, meist ist die Tusche einfach zu flüssig und hält den Schwung nicht oder verklebt. Also habe ich mich nach einiger Zeit an die beiden ran getraut und sie mal versucht. Aber erst einmal ein näherer Blick:

R0037104 R0037107

Die Verpackung ist bei beiden quasi identisch, nur andere Farbe und anderer Druck. Die Bürstchen allerdings unterscheiden sich stark. Vermutlich ist die Tusche an sich auch dieselbe, sodass man mit dem einen Bürstchen ein tolles Ergebnis schafft (also ich…) und mit dem anderen nicht so.

Was denkt ihr denn, welche das schönere Ergebnis macht? Einfach so wegen des Bürstchens?

R0037109

Für mich ganz klar die Supersize (pink). Geschwungene, voluminöse Wimpern, sehr zuverlässig schwarz gefärbt. Super zuverlässige Tusche, die ich im Alltag gern aufgebraucht habe. Würde ich durchaus auch mal wieder nachkaufen. Die “Seductive Eyes” fand ich leider nicht so seductive. Im besten Fall habe ich sehr stark getuschte Wimpern, immer im Fliegenbeinlook. Auch die unteren kriege ich irgendwie nicht so recht getuscht, es geht aber wenn man ganz vorsichtig nur die Spitze benutzt. Ist aber aufwändig. Zugegeben, mit der Supersize malt man sich gern an, wenn man die unteren Wimpern tuschen möchte. Aber dafür habe ich dann eine andere meist genommen, aber ich habe auch nie nur eine Tusche daheim. Meinen aktuellen Bestand möchte ich gar nicht zählen ;-) Auch wenn ich sie natürlich stets brav aufbrauche, so wie Puder.

Ich meine, beide kosten um die 5-6 EUR.

Habt ihr eine davon schon ausprobiert? Oder welche ist euer aktueller Favorit?

Dienstag, 7. Oktober 2014

Lancôme L’Absolu Rouge “Rouge Amour”

Exif_JPEG_PICTURE

Salut! Kennen wir uns noch?

Entschuldigt die immer wieder anhaltenden langen Pausen, ich hab Privatleben und ein bisschen arg viel Arbeit. Ich bin allerdings immer bei Instagram (und auch bei Twitter) aktiv. Falls ihr Lust habt, schaut also dort herein – ihr findet mich auch unter MarisLilly. :-)

Auch wenn ich nicht sonderlich häufig Makeup kaufe, ich schminke mich jeden Tag mit wachsender Begeisterung. Und ein knalliger Lippenstift in klarem strahlendem Rot kriegt mich fast immer. Vor allem, da ich Lancôme so unglaublich mag und die Lippenstifte mich bisher stets begeistern konnten.

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Rouge Amour gehört zur Rosen-Kollektion, die gerade erhältlich ist.

image

Die Farbe trägt sich sehr angenehm, fast nicht spürbar auf den Lippen. Wie gewohnt trocknet die Farbe nicht aus und verläuft auch nicht. Haltbarkeit ist auch top – mehrere Stunden ohne verblassen. Für mich sehr nah dran am perfekten Lippenstift, wie fast immer. Farblich ist es schon sehr strahlend, ein etwas gedeckteres Rot wäre fast mehr etwas für mich gewesen.

 

Swatch

Exif_JPEG_PICTURE

eine Schicht – zwei Schichten

Aufgetragen

Exif_JPEG_PICTURE

Wie findet ihr die Farbe?

 

 

 

Hinweis: kostenfreies PR-Sample.

Montag, 25. August 2014

Makeup: Braun, Taupe, Schoko, Beige, Vanille…

Exif_JPEG_PICTURE

Nur noch selten werde ich bei neuem heißen Schminkzeug schwach, ganz ganz oft denke ich “Nee, hast du so ähnlich im Schrank, brauchst du nicht!” Darum  habe ich auch noch nichts aus dem neuen Catrice Sortiment. Oder aus den tollen Kollektionen von Chanel und Co. Ob das das Alter ist? Werde ich jetzt vernünftig? Brauche ich irgendwann meinen Kram auf? #insert_crazy_laughter Der Blick auf mein Schminkparadies sagt mir – nope, aber sinnlos Buntes kaufen, weil es so schön an anderen ist, mache ich auch nicht mehr. Und die 100. Nudepalette muss ich mich sehr sehr ansprechen und von ihrer Originalität überzeugen, damit ich sie kaufe. Und ich verliebe mich mehr und mehr in die Staples, die ich schon habe. Was nicht heißt, dass ich nicht dennoch die neuen NARS Lippenstifte angeiere oder endlich die Urban Decay Naked 3 haben möchte… ein tolles Blush wäre auch mal wieder was… – schlussendlich kaufe ich es aber erst mal nicht. Da wandert eher das 45. Teil von Zara in meinem Kleiderschrank. Jaja, Facepalm. Ich weiß.

Aber bitte, wo war ich? Genau, bei diesem Statement Look, wenn es etwas intensiver sein darf. Dann nehme ich gern Kajal und Eyeliner her, dazu recht intensiv getuschte Wimpern. Die Lippen sind doch häufiger wieder mit Gloss geschminkt. Ich versuche, da wirklich mal was aufzubrauchen, schöner werden die vom Rumliegen nicht. Weiß jede, der einmal ein Gloss gekippt ist :/

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

nur echt mit Mascara Patzer ;-)

Exif_JPEG_PICTURE

Ich trage

  • perfektesten Liquid Liner von Artdeco in Braun (neigt sich dem Ende!)
  • Chocolate Kajal von Clinique (Empfehlung! Weich, haltbar, tolle Farbe!)
  • MAC Smut am unteren Wimpernkranz
  • Maybelline Creameyeshadow in Goldbraun, darüber etwas Mischmasch aus einer alten Bobbi Brown Palette
  • Lancome und Manhattan Mascara

Auf den Wangen trage ich MAC Supercontinental, den Teint habe ich mit DIOR Nude Puder ausgeglichen. Toller Kauf war das, da habe ich extreme hit the pan gehabt diese Woche. Lange kann ich mit einem neuen Puderkauf nicht mehr warten.

Was empfiehlt ihr da?

Samstag, 23. August 2014

Betty Barclay Precious Moments

Exif_JPEG_PICTURE

Parfum gehört ohne Frage zu meinen liebsten Beautyprodukten und so freue ich mich, wenn ich neue ausprobieren darf und kaufe mir auch oft selbst welche, obwohl ich nun wirklich genug Düfte daheim habe. Aber Duft transportiert so viele Bilder, Vorstellungen und Erinnerungen, dass es mir unzureichend erscheint, nur einen zu tragen. Obwohl ich die Vorstellung eines Signature Duftes liebe und im Winter auch einen habe (Flower by Kenzo). Im Frühjahr, Sommer mag ich Verschiedenes, trage tagsüber sowohl zitrusfrisch, als auch blumig und süß und mag es abends trotz sommerlicher Temperaturen eher schwer und weiblich. Dabei schaue ich sowohl in der Drogerie als auch in der Parfümerie, bei beiden habe ich sehr schöne Parfums gefunden, die ich gleich gern verwende (auch wenn die Drogerie Parfums zugegeben weniger lang halten, als die teurere Variante. Zumindest sehr oft)

Exif_JPEG_PICTURE

Betty Barclay Precious Moments ist ein süßlich-blumiger Duft, verspielt, jung, mädchenhaft aber für mein (fortgeschrittenes ;D) Alter sehr angemessen. Ich mag ihn für tagsüber, aber nicht so ins Büro (da mag ich straightere, eher nicht so betont weibliche Düfte) und muss Lust auf ihn haben. Sommer, ein Tag am See oder im Schwimmbad, abends noch Grillen oder Cocktails trinken, wenn die Sonne untergeht – da passt er hin. Ein Hauch Süße umspielt einen und für mich am schönsten im Haar.

Exif_JPEG_PICTURE

Der Flakon ist ebenso passend gehalten mit der kleinen Schleife und dem klaren Glas. Mag ich sehr. Absolut einen Schnupperer wert, meiner Meinung nach. Die Haltbarkeit passt, im Laufe der Zeit wird er weniger süß, mehr blumig und warm auf der Haut. Die enthaltene Vanille scheint es zusammen mit den Blumenkomponenten zu sein, was mich besonders anspricht. Obwohl Klischee, mag ich Vanilleanteile in Parfum oft gern.

Preis: 20ml kosten um 20 EUR

Welcher ist euer liebster Drogerie-Duft?

 

 

Hinweis: kostenfreies PR-Sample. Vielen Dank dafür!

Balea Reinigungs Öl-Fluid– Top oder Flop?

Exif_JPEG_PICTURE

Ich bin ja absoluter Liebhaber von Ölen zur Makeup-Entfernung. Es gibt kaum etwas schnelleres, effektiveres in meinen Augen. Mein Favorit ist von Dr. Eckstein und natürlich nicht ganz günstig mit 16,- EUR für eine – sehr ergiebige – Flasche mit purem Abschmink-Glück. Aber als ich die News gelesen habe, dass Balea mit einer Öl-Reinigung um die Ecke kommt, war ich Feuer und Flamme, die auszuprobieren.

150ml kosten 2,45 EUR und sind in jedem dm zu bekommen.

Ich war kurz enttäuscht, denn ein echtes Öl kann ja nun nicht in einer Tube angeboten werden. Dennoch war ich so neugierig, dass ich gleich zugeschlagen habe, als ich sie entdeckt habe. Nach den ersten paar Anwendungen war ich ernüchtert und auch etwas enttäuscht.

Angewendet habe ich es wie angegeben: aufs feuchte (noch komplett geschminkte) Gesicht geben und ordentlich einmassieren. Dann mit Wasser abnehmen. Eigentlich sollte man einen gereinigten, restlos sauberen Teint vorfinden. Stattdessen hatte ich Pandaaugen deluxe. Hat mir null gefallen. Dann habe ich beim nächsten Mal eine viel viel größere Menge Produkt genommen und siehe da, keine Pandaaugen. Mit dieser wirklich doppelt so großen Portion, wie ich sie normalerweise nehmen würde, ging dann alles runter. Übrigens, nachreinigen muss man dennoch, denn es hinterlässt eine Schicht auf der Haut. Das stört mich aber gar nicht, habe ich bei meinen anderen Reinigungsprodukten ja auch.

Exif_JPEG_PICTURE

Mein Fazit ist zwiegespalten. Es funktioniert, ist einfach, die nervigen Wattepads entfallen. Aber: die Tube ist ratzfatz leer. Ob es das dann sein kann? Da muss ich ja ständig welche im Vorrat haben! Ich glaube, so dringend brauche ich die Öl-Reinigung von Balea nicht noch einmal.

 

Habt ihr sie auch getestet? Was sagt ihr?

Samstag, 9. August 2014

Make Up: as natural as it gets.

Exif_JPEG_PICTURE

Ich liebe liebe den Kajal von Clinique (siehe hier) – er lässt sich perfekt verwischen und ersetzt so auch mal den Lidschatten. Super gerade bei heißem Wetter, wenn man keine Lust auf langes Schminken hat. Sobald der Kajal getrocknet ist, bleibt er, wo man ihn platziert hat, sehr zuverlässiges Produkt! Das schätze ich sehr und darum verwende ich ihn aktuell ständig.

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Hier habe ich ihn mit etwas MAC Satin Taupe verwischt und ausgeblendet. Bis unter die Braue kam dann ein matter hautfarbener Lidschatten von CATRICE. Getuscht habe ich die Wimpern mit Yves Rocher und Lancôme. Auch auf der Wasserlinie habe ich den Kajal benutzt, dort saß er zuverlässig. Die Fotos habe ich am Abend geschossen.

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Im Gesicht ansonsten: DIOR Puder, ein klein wenig Benefit Rouge und DIOR Lucky auf den Lippen. Ich liebe diesen Ton!