Chanel Inimitable Intense + Vergleich alverde

Donnerstag, März 10, 2011

Probe von Pieper, Original um EUR 30,00

Ich habe als Kundenkarteninhaberin von Pieper eine Probe der Inimitable Intense bekommen. Es heißt ja, das Bürstchen der alverde Schwung + Präzision wäre identisch, daher habe ich die beiden mal verglichen.

Zur Chanel Mascara

Sie verspricht ja alles - Volumen, Länge, Schwung und Trennung. Ich war nicht davon überzeugt, denn es handelt sich um ein Gummibürstchen mit recht kurzen Noppen. Da erwarte ich schöne Trennung und Länge, aber Volumen und Schwung nur bedingt, wenn überhaupt.

Die Tusche ist tiefschwarz und angenehm cremig, nicht zu flüssig. Auch ist das Bürstchen nicht über und über mit Produkt benetzt.

Ich war vom Ergebnis schon überrascht, auch wenn ich es nicht perfekt finde. Allerdings musste ich einige Schichten tuschen, um das Ergebnis zu bekommen. Aber immerhin verklebt sie nicht. Mir persönlich fehlt aber noch Volumen. Von "Intense" kann ich jedenfalls nicht sprechen. Sie bekräftigt mich auch in meiner Meinung, dass Gummibürstchen nichts für mich sind ;-) Und doch macht sie mit das beste Ergebnis, was ich mit Gummibürstchen hinbekomme. Noch besser: Yves Rocher 360° Mascara!

Zum Vergleich mit alverde

Die alverde Mascara hat ein paar schlagende Argumente für sich: Naturkosmetik und sehr günstig ist sie auch noch - nur EUR 3,45. Auch ihr Bürstchen ist nicht verklebt, die Tusche ist cremig. Auf den ersten Blick erscheinen die Bürstchen tatsächlich zum Verwechseln ähnlich! Mal näher betrachten:

Chanel oben - alverde unten

Die Gumminöppel von alverde scheinen etwas länger, der Kopf insgesamt ein wenig größer - ansonsten aber sehr ähnlich. Nur das Ergebnis ist bei mir so gar nicht ähnlich. alverde macht mit meinen Wimpern (fast) nichts, nur schwarz färben. Aber weder habe ich anschließend gebogene, noch voluminöse Wimpern.

Ich mag die Mascara vor allem, weil sie absolut nie verklebt, die Wimpern aber perfekt grundiert und eine mittelmäßige Mascara drüber dann ein tolles Ergebnis zaubert. Außerdem werden die Wimpern mit ihr nicht hart, sondern bleiben flexibel, darüber tuschen funktioniert also prima.

Hier noch das Ergebnis mit der Chanel Mascara:

Aber wie immer gilt: Jeder hat andere Wimpern, ich kenne viele die auf die Chanel schwören. Für mich ist sie nichts.

  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Sehr interessanter Post :) Ich besitze nur die alverde Mascara, aber mit ihr ist mir das Ergebnis noch etwas zu dezent.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Mascara auch als Probe, abr nicht von Pieper. bei mir trennt sie die Wimpern nicht so schön und wenn ich eeinen Lidstrich trage, sieht sie aus wie jede andere Mascara auch auf dem Auge.
    Sie suche eine, die meine Wimpern gut ordnet und trennt, aber dieser Mascara hat darin 100%ig versagt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe meine ''normale'' Chanel Inimitable, derzeit leider nur in Braun, aber vielleicht gönn ich sie mir demnächst in Schwarz.
    Danke auf jeden Fall für deinen Bericht :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich kam mit der Chanel Inimitable ganz gut zurecht und war überrascht, dass mich eine Mascara überrascht. ;-) Ich hatte bombig lange Wimpern!

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}