GlossyBox August

Sonntag, September 04, 2011

R0014181

GlossyBox hat mich recht kurzfristig gefragt, ob ich nicht einmal eine ihrer Boxen testen möchte. Das habe ich gerne angenommen, danke schön! Das Konzept dieser Boxen kennen wir ja nun alle zu Genüge. 10 EUR jeden Monat und dafür bekommt man eine wirklich schöne Box mit “Luxusproben”. Ehrlich gesagt, lese ich die Beiträge auf anderen Blogs über die Boxen nur sehr selten, ab und an überfliege ich die Bilder – ich verstehs also wenn ihr keine Böcke habt, bei mir drüber zu lesen Smiley mit geöffnetem Mund

Oben seht ihr den Inhalt der Box, die ich bekam. Und wie ich über Twitter bereits losließ: das Beste an der Box war die Box an sich. Über die könnte ich ehrlich Lobeshymnen loslassen, denn ich liebe das Design, die Größe, die Stabilität – sie beheimatet nun einige meiner Lacke. Die Aufmachung ist auch sehr toll. Es ist liebevoll eingepackt, eine Schleife umfasst das kleine Paket aus schwarzem Papier – me likey. Sehr luxuriös. Aber der Inhalt…

Exif_JPEG_PICTURE

L’Oréal, Misslyn und Weleda sind für mich keine Luxusmarken und sollten daher nicht den Hauptteil der Box ausmachen. Wenn, dann eins dieser Produkte als Beilage (die Creme finde ich da in Ordnung). Auf der Website finden sich folgende Marken – klick -

Natürlich sind in der Box 3 Fullsizes enthalten, was schön ist und preislich einiges ausmacht. Aber auch das macht die beiden Marken nicht zu High End Brands. Wenn ich auf die Internetseite gehe, dann erwarte ich OPI, Rouge Bunny Rouge, Babor, Lancôme, Laura Mercier, Sisley… Ehrlicherweise werden natürlich auch Weleda und L’Oréal genannt. Dennoch hätte ich als Kundin diesen Inhalt nicht erwartet. Wenn ich die GlossyBox bestelle, möchte ich Luxuspröbchen haben.

Ausschließlich meckern möchte ich aber auch nicht. Das System der GlossyBox gibt es bei uns in Deutschland noch nicht besonders lange und vielleicht dauert es einfach noch ein wenig, bis die Mischung an Marken und Produkten ausgewogen sind. Immerhin  habe ich bereits von Boxen gelesen, die einen OPI Minilack und einen kleinen Lancôme Lippenstift beinhaltet haben.

Es bleibt aber dabei: hätte ich diese Box selber bezahlt, wäre ich unzufrieden gewesen. Ich hatte auch einmal mit dem Gedanken gespielt, mir die Box zu bestellen, werde dies aber auf jeden Fall noch hinauszögern, bis das ausgewogener ist.

Die Produkte kommen in meine Verlosungsbox und gehen beizeiten an euch. Smiley

  • Share:

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ich glaube ja, dass mit dem Wort "Luxusprobe" oder "Luxustestmuster" nicht "eine Probe von einer Luxusfirma" sondern eine größere Probe als man zB bei Douglas für gewöhnlich ins Tütchen bekommt. Eben so eine Probe, die einen die Creme oder was auch immer, vernünftig testen lässt - allein schon von der Menge her kann man da diese Sachets ja vergessen.

    AntwortenLöschen
  2. Durchaus gerechtfertigte Kritik (bzw. ein Verbesserungsvorschlag) für die Glossybox...
    Wenn ich mir etwas wegen der Luxusmarken bestellen würde, wäre ich auch nicht so begeistert von L'Oreal.

    Allerdings... OPI ist auch nicht wirklich eine Luxusmarke. Die Nagellacke kosten eigentlich ~6,50€ (9$), also eher im oberen Drogeriebereich...

    AntwortenLöschen
  3. Ja aber bei uns kosten die lacke halt 16 Euro, durchaus "High End". Daher passt das. In den USA sind (fast) alle Kosmetikmarken viel günstiger.

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}