Artdeco Butterfly Dreams Kollektion – Sensitiv Fine Liner

Mittwoch, Januar 23, 2013

Exif_JPEG_PICTURE

Im Rahmen der aktuellen Frühlingskollektion von Artdeco ist dieser Liquid Liner mit sehr feiner Filzspitze in Schwarz (9,50 EUR) erhältlich. Sind diese ultradünnen Spitzen eigentlich gerade ‘in’ oder warum kommen die gefühlt erst seit Kurzem in die Sortimente/Kollektionen? Anyway, ich finde das gut, denn gerade beim eher schwierigen Thema Lidstrich kommt doch jede mit etwas anderem am besten zurecht. Obwohl ich ihn zunächst nicht mochte, habe ich mir ein weiteres Mal den sehr feinen Liner von Yves Rocher nachgekauft und ihn bald aufgebraucht (gutes Teil). Der von Artdeco hat wegen der sehr ähnlichen Form mein Interesse geweckt und auch, weil ich mit dem braunen Precision Liner so extrem zufrieden bin. Vergleichbar sind die beiden – trotz so ähnlich feiner Spitze – aber nicht, denn es ist schon etwas anderes, ob man einen sehr feinen/spitzen Filzstift hat oder eben ein flexibles Pinselchen.

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Den Stift an sich finde ich hübsch anzusehen und die kleine Griffmulde ist nett gedacht. Da sie aber doch aus ähnlich ‘rutschigem’ (oder eben nicht rutschigem) Plastik ist, wie der Rest des Stiftes, ist das letztlich Spielerei. Wäre der Bereich gummiert, okay, aber so ist es für mich vor allem optisch nett gemacht, verbessert aber nicht den Griff/Halt. Weil er so schmal ist wie ein dünner Stift, ist er easy zu fassen und führen.

Exif_JPEG_PICTURE

Die Farbe ist satt und deckend in einem Strich. Nichts ruckelt am Lid, aber dennoch muss man etwas präziser arbeiten, da ein Filzer eben doch mehr ‘geführt’ sein will, als ein flexibler Pinsel, der sich ans Lid anlegen kann, wenn man versteht was ich meine. Für präzise, scharfe Linien ist Artdeco sehr gut geeignet. Man kann auch sehr nah am Wimpernansatz malen und verdichten, wenn man möchte und dafür nicht Kajals verwendet. Einmal aufgetragen, ist der Halt super. Ein paar Tränchen hält er aus, abschminken lässt er sich dennoch fix und hinterlässt keinen Stain.

Exif_JPEG_PICTURE

im Vergleich:
der beliebte L’Oréal Superliner – ARTDECO – Yves Rocher

Exif_JPEG_PICTURE

 

Was sagt ihr, interessiert euch so ein Basic wie ein Filzliner? Oder habt ihr euren Liebling schon gefunden? Seid ihr Team Pinsel oder Team Filzer?

 

Hinweis: Kostenfreies PR-Sample, danke sehr!

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Ich bin eigentlich Team Geleyeliner, will mir demnächst aber mal wieder einen Filzer holen, weil ich manchmal einfach Lust dazu habe. Hat Catrice im neuen Sortiment nicht auch einen? Vielleicht gebe ich dem die Chance.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Catrice hat auch sehr gute. Ich mag die für jeden Tag sehr, aber die stainen etwas.

      Löschen
  2. Ich mag ihn sehr, weil hier auch endlich mal Farbe an der Spitze ist und nicht nur am "breiteren" Teil :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hattest du da Exemplare, die nur "hinten" Farbe hatten?? Das ist ja bekloppt :D

      Löschen
    2. Der von ZOEVA z.B. Da muss ich immer die größere Fäche nehmen. An der Spitze kommt nicht wirklich was. Feine Linie damit dann eher nicht möglich. L'OREAL ist schon besser, aber reicht auch noch nicht an ARTDECO heran :)

      Löschen
    3. Das problem hatte ich nach zwei Wochen mit dem ganz feinen von essence, sehr shcade :(

      Löschen
  3. Den Artdeco-Liner mochte ich früher sehr gerne und hatte ihn in 3 Farben – gibt ihn ja auch im Standard-Sortiment. Allerdings war ich nicht besonders zufrieden, weil mir alle 3 Liner nach nicht all zu langer Zeit eingetrocknet sind bzw. es bildeten sich sonderbare Klümpchen. Einer roch sogar sauer. Landeten dann leider im Müll. :-(
    Für den Preis hätte ich mir das nicht erwartet, fand ich sehr schade und ich habe sie daher auch nicht mehr nachgekauft.

    AntwortenLöschen
  4. Ich suche meinen Favoriten noch, deshalb danke für vorstellen. Ich hatte den von YR und fand den sehr gut. Danach hatte ich den von Catrice. Den fand ich furchtbar! Die Farbe war nicht satt sondern eher zu wenig. Als ich ihn vor 3 Tagen zum ersten mal seit langem wieder benutzen wollte war die Spitze unter dem Deckel Schimmelig :-(. Das war ziemlich ecklig und ich habe ihn entsorgt. Werde mir den von Artdeco bestimmt mal genauer ansehen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BÄÄÄÄÄÄH! Also geschimmelt, da wird mir anders :S
      Hatte ich noch nie, die von CATRICE mag ich ja auch total, die waren bei mir auch satt in der Farbabgabe. Aber die farbigen hab ich, den schwarzen noch nicht.

      Der Yves Rocher ist wirklich gut :)

      Löschen
  5. Also ich hab mir den von artdeco auch gekauft und bin sehr zufrieden damit! Es ist einer der wenigen Liner, der nicht verschmiert und da bleibt wo sein soll ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe diese Filzliner, ich benutze sie bestimmt schon seit 2-3 Jahren. Am liebsten mag ich eigentlich den Sun Club Liner von Essence, der jetzt leider is dem Sortiment geht :(
    Liebste Grüße,
    M E L O D Y

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den review! Mich würde noch sehr interessieren, welcher von den drei gezeigten Filzlinern ist der beste bzw. dein liebster, und warum? LG! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den hier gezeigten Superliner mag ich gar nicht, deckt nicht gut, verwischt sehr schnell. Bisher war der Yves Rocher mein Favorit, ist aber in Sachen Anwendung, Haltbarkeit und Farbe mit dem ARTDECO gleich auf, sodass ich die gleich gut finde. :)

      Löschen
  8. Ich hatte schon ein paar Filzliner und bisher ist mir mit ihnen immer der beste Auftrag gelungen. Also wäre es an der Zeit mal wieder einen zu kaufen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}