syoss Oleo Intense Haarpflege

Montag, März 04, 2013

Exif_JPEG_PICTURE

Vor einiger Zeit bekam ich die neuen Produkte der Oleo Intense Reihe von syoss zugeschickt. Von syoss kannte ich bis dahin nur die Haartönung, mit der ich recht zufrieden war. Intensive Haarpflege finde ich gut, vielleicht nicht alles gemeinsam verwendet, aber ich war zumindest an drei der vier neuen Produkte interessiert. Neues probiere ich ja so oder so gern aus.

Eine Vorstellung der Sprühkur habe ich hier bereits gepostet.

Die Optik der Flaschen finde ich ansprechend, das Weiß zusammen mit dem Orange wirkt frisch und “sauber”, das Design ist nicht zu verspielt, sondern wirkt – seriös, passend zum Salon-Image, das die Marke pflegen will (“Professional Performance”). Was mich bisher immer wieder im dm davon abgehalten hat, etwas von syoss zu kaufen: der enorme Inhalt. Zwar bekommt man richtig was für sein Geld, aber was mache ich mit 500ml Shampoo, wenn ich es einfach nicht vertrage? Die sonst übliche Größe schreckt mich da weitaus weniger ab.

Tiefenpflege-Öl-Shampoo

Wärmeaktive Öl-Pflege für intensiv genährtes, glänzendes Haar.

Exif_JPEG_PICTURE

Der Duft des Shampoos gefällt mir gut, sauber, nach Friseur, aber nicht zu aufdringlich. Auch eine eher geringe Menge schäumt sehr gut auf. Der Schaum an sich ist richtig weich und dicht, das ist mir aufgefallen. Verteilen, abwaschen, alles kein Problem. Beim Auswaschen fühlen sich die Haare gleich weniger verknotet an.

Leider hatte ich hier auch wieder das Problem, das ich bereits in der Review der Sprühkur angesprochen habe. Zumindest gehe ich davon aus, dass es auch daran liegt, dass ich mir die Haare nicht föhne, sondern lediglich handtuchtrocken mit einem Lockenstab bearbeite. “Wärmeaktive Öl-Pflege” heißt aber wohl, dass mehr Hitze gebraucht wird (die Flasche sagt: “wärmeaktive Pflege-Formel für optimale Ergebnisse bei Föhnwärme”). Bei mir sorgt das Shampoo leider nur für Frust: zuerst superglänzendes Haar, das sich schön kämmen und perfekt stylen lässt, und nach 30 Minuten schlappe, aufgeladene, unschöne Wellen. Obs an den Silikonen liegt? Normalerweise verzichte ich auf silikonhaltige Shampoos, und habe “nur” in Spülung und/oder Maske welche.

Tiefenpflege-Öl-Spülung

Wärmeaktive Öl-Pflege für intensiv genährtes, glänzendes Haar.

Exif_JPEG_PICTURE

Die beiden Produkte habe ich nicht in Kombination angewandt, da ich Angst vor überpflegten Haaren hatte. Ich habe ein normales Feuchtigkeitsshampoo ohne Silikone vor der Spülung benutzt und bin ganz okay mit ihr zurecht gekommen. Der “Nicht-Föhn”-Effekt war hier weniger stark, aber besonders hervorzuhebende Effekte hatte die Spülung nicht. Die Haare ließen sich besser kämmen, fetteten aber auch deutlich schneller nach als sonst. Würde ich mir selbst nicht nachkaufen und hätte ich sie selbst gekauft, hätte ich mich geärgert.

Öl-Intensivkur

2 Minuten, zum Ausspülen.

Exif_JPEG_PICTURE

Das beste Produkt im Test ist auf jeden Fall die Intensivkur, die ich immer noch ab und an verwende. Hier ist ein richtiger Mehrwert zu erkennen, die Haare sind nach der Verwendung weich, recht glänzend und duften schön sanft. Der Duft hält sich allerdings nicht lange. Zwar überzeugen mich andere Kuren mehr, aber als gutes Basic braucht sie sich nicht zu verstecken. Auch bei dieser Kur wende ich meine Light-CWC Methode an (also die CW-Methode :D) – aus ungewaschene Haar gebe ich die Kur und lasse sie einwirken und wasche sie dann mit Shampoo runter.

 

Kennt ihr syoss Haarpflege? Seid ihr damit zufrieden? Und vor allem: wie steht ihr zu diesen riesigen Füllmengen? Schreckt euch das auch immer so ab?

 

Hinweis: kostenfreie PR-Samples. Herzlichen Dank!

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Die Kur hatte ich auch schon mal in der Hand... aber ich habe so viele Haarsachen zuhause. Auf welche Kuren schwörst du denn, also welche findest du besser?
    Liebe Grüße,
    lullaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag supergern die von L'Oréal EverPure und die von Balea für gefärbtes Haar. Bei der Balea liebe ich alles, bei der L'Oréal stört mich der Duft.

      Ansonsten ein Leave In von Schwarzkopf Essensity oder Haaröl von Guhl :)
      Die kann ich absolut empfehlen!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich habe sehr srapaziertes Haar und benutze die vollständige Serie. Und ich bin wirklich sehr begeistert davon, meine Haare sind toll wie lange nicht mehr. Ich habe das mit der Föhnwärme-Sache mit der Gegenprobe, Haare trocknen ohne Föhnen, getestet und musste überrascht feststellen, dass es im Ergebnis tatsächlich einen Unterschied macht. Da ich meine Haare sowieso nach jedem Waschen föhne, finde ich das nicht negativ. Also ich bin von der Serie absolut überzeugt! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe bereits die Volumen-Linie von Syoss getestet und war leider auch alles andere als zufrieden. :( Es ist sicher billiger als andere Friseurshampoos, aber dann erwarte ich trotzdem ein gutes Ergebnis.

    AntwortenLöschen
  4. Mich schreckt die Größe auch meistens ab.
    Ich kaufe ungern so rießige Flaschen, weil sie erstens unglaublich schwer zu handhaben sind. Am Anfang sind sie sehr schwer und zum Schluss bekommt man kaum noch etwas raus weil man nicht den Druck aufbauen kann. Zweitens wäre es sehr ärgerlich wenn man das Produkt nicht verträgt und dann so viel wegwerfen muss.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mir mal eine Spülung für coloriertes Haar geholt ( gabs bei Amazon recht günstig) - allerdings hab ich übersehen, dass es ein 2er Pack war...
    Im Endeffekt war die Spülung der reinste Horror, weil es die Haare so schwer und glanzlos gemacht hat.
    Irgendwie sah ich so aus, als hätte ich gar nicht erst geduscht.
    ( Falls also jemand interesse hat, schreit einmal laut :D!)

    Das Haarspray ist allerdings super :D das kann gar nicht groß genug sein.

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}