Eisenberg Foundation. 00 Natural Porcelaine

Samstag, März 01, 2014

Exif_JPEG_PICTURE

30 ml für 85,- EUR. Erhältlich bei Douglas.

Beschreibung:

Invisible Correcteur von Eisenberg ist ein unsichtbares, korrigierendes Make-up, das den Teint jeder Frau verschönert, auch den empfindlichsten. Unebenheiten werden sofort ausgeglichen, die einzigartige Textur hinterlässt einen dünnen Film wie eine "Zweite Haut". Hochwertige natürliche Inhaltsstoffe versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und verleihen eine frische Ausstrahlung. Der Teint bleibt bis zu 12 Stunden lang makellos schön und natürlich, in jedem Klima.

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Meine Haut:

Insgesamt empfindlich. Zu Rötungen neigend, derzeit aber nur auf der Wange. Sehr selten Pickel, eher Unreinheiten wie vergrößerte Poren und Mitesser. Ein wenig Glanz in der T-Zone. Insgesamt eher trocken. Ich habe selten Probleme mit Verträglichkeit bei Foundations insgesamt, eher mit Cremes und falscher Reinigung.

Die Foundation:

Eisenberg ist eine insgesamt sehr hochpreisige Marke. Wenn ihr euch mal durch das Sortiment bei Douglas klickt, seht ihr, dass Seren bei etwa 75,- bis 90,- EUR liegen, Cremes bei über 50,- EUR. Wow! Nichts, das man mal eben mitnimmt. Lasst euch also auf jeden Fall bei Douglas Proben geben (erkämpft sie euch; niemand möchte so viel Geld ‘umsonst’ ausgeben).

Bei Erscheinen des neuen 00-Tons habe ich diese Foundation zum Test zugeschickt bekommen. Das ist mal eine helle Farbe mit ansprechender Deckkraft! Besonders herauszustellen ist vor allem die Schichtbarkeit. Mit einer dünnen Schicht können einfache Unebenheiten und Ungleichheiten im Hautton unsichtbar ausgeglichen werden. Eine weitere sorgt für höhere Deckkraft. “Correcteur invisible” stimmt auf jeden Fall. Egal, wie ich sie mir ansehe oder fotografiere, es fällt nicht auf, dass man Makeup trägt. Sehr angenehm.

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Die Verblendbarkeit ist gut, die Foundation hat eine schöne Konsistenz. Egal ob mit den Händen (mag ich immer noch am liebsten) oder mit verschiedenen Pinseln, es lässt sich immer schön verteilen. Auch die Haltbarkeit ist top. Nach 12 Stunden sah sie noch immer top aus! Allerdings bleibt sie für mich nicht ideal. Meine Haut ist an den Wangen einfach zu trocken, es bilden sich unschöne Produktinselchen. Ich kenne das von Makeups verschiedener Preislagen und das liegt stets an der Trockenheit meiner Haut. Es wird versprochen, dass sie für jede Haut geeignet ist, aber das denke ich nicht. Ich muss recht viel tricksen (mehrfach Creme nachlegen und Clinique Moisture Surge darübergetupft) um diese trockenen Stellen zu kaschieren. Bei reichhaltigeren Foundations ist nach nicht nötig und deshalb empfehle ich sie nicht für trockene Haut. Denn bei 85,- EUR sollte es stimmen und zwar ohne tricksen. Dafür kann man sich zu 100 % auf sie verlassen und wenn ich will, dass mein Makeup hält, nehme ich das auf mich. Aber nicht jeden Tag, das bleibt mir zu aufwändig. Ich denke, dass sie für normale bis leicht ölige Haut perfekt ist, da sie auch ein eher mattes Finish hat.

Der Flakon gefällt mir sehr gut. Tolles Design, fühlt sich schön wertig an. Der Pumpspender funktioniert tadellos, das mattierte Glas sieht gut aus und passt auch zum “mattsilbernen” Deckel. Erinnert insgesamt an Clarins, nicht wahr?

Ein Nachdunkeln konnte ich übrigens nicht feststellen!

Anwendung:

Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE                                               Exif_JPEG_PICTURE

Resultat (ohne Puder):

Exif_JPEG_PICTURE

Seht ihr, was ich meine?

R0036226 R0036229 R0036227

Ein paar weitere Beispiele zum Anklicken

 

Was macht für euch die perfekte Foundation aus?

  • Share:

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Der Farbton sieht auf Anhieb schon mal super aus. Das Ergebnis leider gar nicht.
    Wie du sagtest, bei so viel Geld muss es einfach passen.
    Eine wirklich perfekte Foundation habe ich noch nicht gefunden.
    Sie muss für mich leicht sein, aber dennoch gut abdecken ohne zugekleistert auszusehen und den ganzen Tag halten. Und die Farbe muss natürlich 100% passen

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Beitrag!
    Es haben wohl einige Bloggerinen mit recht hellem Teint die Foundation zum Testen erhalten und die meisten waren doch recht angetan. Einige Berichte lasen sich auch sehr begeistert und die Fotos vom Ergebnis waren entsprechend toll. Ich war deswegen auch scon bei Douglas, um sie mir mal auftragen zu lassen. Dazu hatte man an dem Tag aber wohl keine Lust, oder keine Zeit? Ich weiß es nicht, ich bin also ohne die Foundation zu Testen wieder abgezogen. Die Bilder und die Berichte die ich bis jetzt so gelesen habe, hatten mich aber derartig eingenommen... und ich hatte da noch einen Gutschein für Douglas.de.... fast hätte ich sie gekauft, habe es dann aber zum Glück gelassen, weil ich dennoch gute 50€ selbst hätte bezahlen müssen. Und eigentlich habe ich schon die nahezu ideale Foundation...
    Nach Deinem sehr ehrlich wirkenden Bericht freue ich mich, dass ich mir das Geld gesparrt habe. Ich habe nämlich auch stellenweise sehr trockene Haut und das Absetzen der Foundation an diesen Stellen ist bei der Suche nach dem passenden Makeup, neben der sehr hellen Farbe, die ich brauche, bis jetzt immer einer der schwierigsten Punkte gewesen. So, wie ich das nun einschätze, wäre ich mit der Eisenberg auch nur mit viel Aufwand zuvor zufrieden gewesen. Und dann ist sie eindeutig nicht besser, als meine jetzige Foundation.
    Vielen lieben Dank für Deinen Bericht! :)

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}