OLAPLEX–Zurück zum Blond.

Montag, Februar 08, 2016

PicMonkey Collage

Ha! Meinen ersten Post, der sich rund um meine Reise zurück zu meiner Naturhaarfarbe dreht, habe ich  im April 2015 veröffentlicht. Davor hatte ich entweder nicht das Bedürfnis wieder Blond zu sein oder auch ganz einfach nicht die Ausdauer. Wer möchte schon monatelang mit rauswachsendem hellen Ansatz durch die Gegend rennen? Und ich liebe das Brünett an mir! Aber – und so ist es doch oft – war es Zeit für was anderes. Ich hatte einfach mal wieder Lust zu sehen, wie ich mich inzwischen in natürlich(er) mag. In hell, in blond eben.

Und ich finds gut! Es ist ein komplett anderer Look als das Braun und das ist auch gut so!

Die Zeit auf Bali hat meinem Haar zwar eine hellere Farbe gegeben und mich vor dem Rauswachsenlassen bewahrt, aber es natürlich auch hart in die Mangel genommen. Salzwasser, Sonne, ständig nass im Knödel getragen. Ich hatte keine Lust auf irgendwas Rücksicht zu nehmen und so musste das Haar eben leiden. Ich war erstaunt, was meine dünne Mähne alles ausgehalten hat :D Denn ja, sie waren sehr kaputt und stumpf, aber sind mir nicht in Büschen ausgefallen und auch nicht total abgebrochen. Für den letzten Schritt empfahl mir mein Friseur dann Olaplex und da ich eh total gespannt auf dieses neue Wundermittel der Haarfärbeindustrie war, hab ich’s ausprobiert.

PicMonkey Collage 1

Ich muss dazu sagen, dass ich mir vorher noch nie die Haare blondiert habe. Ich weiß also nicht, wie sie sich ansonsten danach anfühlen. Aber nach über 3 Stunden chemischer Behandlung, Aufhellung und Nachtönung meiner Haare muss ich sagen, dass ich mit allem gerechnet habe, aber nicht mit sanft glänzendem Haar, das einen guten Eindruck macht. Vor der Behandlung waren meine Haare aufgeraut und trocken. Kein Glanz in Sicht. Nun fühlen sie sich glatt an, die Schuppen liegen wieder an und sie sehen gesund aus. Ich liebe das Ergebnis!

Was hab ich machen lassen?

Strähnen ziehen, Painting in den Längen mit dem Olaplex-Zusatz. Danach wurden zwei Tönungen verwendet (in den Längen und nah am Ansatz) und ein Glazing gemacht. Meine Haare lieben Farbpigmente :D Der Grund, warum ich supereasy selbst färben kann, da sich alles superfest in meinem Haar hält. Und auch der Grund, warum ich nun doch so lange Spaß dran hatte. Die Pigmente wollten sich nicht so recht lösen, was alles in die Länge gezogen hat. Aber schlussendlich zählt das Ergebnis und das ist super!

 

Habt ihr auch schon einmal mit Olaplex färben lassen?

  • Share:

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Das sieht toll aus! Ich will ja auch so gerne! Wieviel hat es gekostet bei dir? :3 oder steht das im. Text und ich bin zu doof es zu finden? XD

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht toll aus! Ich will ja auch so gerne! Wieviel hat es gekostet bei dir? :3 oder steht das im. Text und ich bin zu doof es zu finden? XD

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe schulterlange, auch recht feine Haare und habe blonde Strähnen. Seit ein paar Monaten bekomme ich auch immer Olaplex mit rein und das Ergebnis ist schon toll. Ich kann meine Haare trotz Blondierung teilweise einfach nur trocken geföhnt offen tragen, früher ging nix ohne Rundbürste oder Glätteisen so struppig/strohig war es.
    Ich bin begeistert und zahle das gerne. Hier kostet mich der Zusatz beim Friseur 20 €.

    LG Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich überlege auch alle paar Monate (8 Wochen oder so, dachte ich) einfach mal eine Olaplex Behandlung zu machen. Oder evtl. die Nr. 3 für daheim holen. Das ist es mir wert :)

      Löschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}