Mein Besuch auf der BEAUTY

Mittwoch, März 09, 2016

Thanks Glossybox!

Am vergangenen Wochenende war in Düsseldorf die größte europäische Beauty Messe und dank Glossybox konnte ich mir das Geschehen auch endlich mal ansehen! Es war meine erste Messe und ich war null vorbereitet. Mit Kamera, was zu snacken und vor allem flachen Schuhen ausgestattet machte ich mich auf den Weg, um mir anzusehen, was es alles Neues geben wird in der Beautywelt.

Was gibt’s zu schauen?

Das ist eine Fachmesse, keine Blogger/Previewveranstaltung. Aussteller zeigen dort möglichen neuen Kunden/Abnehmern ihre Produkte für den professionellen Bereich. Von professioneller Fußpflege über Massagestühle, Wimpernwellen, Zahnaufhellungen, Haarverdichtungen über Airbrush Makeup, naturkosmetische Pflege, Kosmetiker-Anwendungen bis hin zu Schmuck, den man im Friseursalon ergänzend verkaufen kann ist alles vertreten, was noch grob unter “Beauty” fällt. Angesprochen werden auch Spas und Wellnessdienstleister. Die Masse ist fast überwältigend! Ich habe mir im Endeffekt nicht alles angesehen; Wellness habe ich mir geschenkt und durch die Fußpflege bin ich gaaaanz schnell durchgerannt. Manchmal ist Unwissenheit eine Tugend und der Blick auf das Demo-Video einer Klemme, die bei stark eingewachsenen Fußnägeln hilft hat mich fast fertig gemacht :D

Wer ist da?

Vor allem tausend Marken, die man nicht kennt, die aber führend in ihren Bereichen sind (wie Catherine im Nagelbereich, da hätte ich eher noch an alessandro gedacht…) Dann aber auch die bekannten Gesichter, die eben auch im Profibereich zu finden sind (demnach: keine reinen Endkundenmarken à la Cosnova, Manhattan, Dior, Chanel, usw.): OPI, Orly, essie, Olaplex, Beautyblender, NYX, Krylan, Mavala, Babor, Eckstein, Malu Wilz. Mir hat der Guide sehr geholfen, die für spannenden Marken zu finden. Im Endeffekt habe ich ihn dann, nachdem ich alles auf den ersten Blick spannende gesehen habe, weggelegt und bin geschlendert. Dabei habe ich Zahnaufhellungen gesehen, die in 31 min. strahlende Kim K. Zähne zaubert (richtig krass!), Spraytans konnten ausprobiert werden und Massagestühle natürlich. Profi Makeup Artist haben Strobing an Models demonstriert und im Anschluss die Produkte der jeweiligen Marke dazu angepriesen. Fand ich interessant, für mich bleibt Strobing die coolere Schwester des Highlighting, aber ich habe nun immerhin den Unterschied besser verstanden. Bestellt werden kann natürlich gleich vor Ort, einiges kann auch so gekauft werden. Etliche habe ich mit Koffern gesehen, die gleich ordentlich mit Messepreisen für ihre Studios eingekauft haben (besonders oft Nagelbedarf).

Besonders spannend fand ich die Demo von Kryolan mit ihrem Airbrush System nicht nur für Foundation, sondern eben auch für Lidschatten. Der Look war super überzeugend und die Schnelligkeit beeindruckend.




Im Pflegebereich war es zwar recht interessant, aber für mich als Einzelperson nicht so zugänglich. Ich habe kein Studio, kein Spa und bin keine Kosmetikerin; daher für die Messeprofis “uninteressant”. Sehr toll fand ich dabei aber gerade Eckstein, bei denen ich einen Termin mit der Pressevertreterin machen konnte und die mir erläutert hat, was so mit Eckstein los ist und was die Produkte so können. Bahnbrechend Neues gibt es nicht, aber es gibt eine Reihe, die auch für den Mann mitpromoted wird, die ausgestellt war. Von Beautypharm gab es die ein oder andere Probe, vielleicht hat mein Freund ja Lust, sie auszuprobieren. 



Beauty is Life hatte auch einen wundervollen Stand, aber einen ausgiebigen Besuch habe ich nicht mehr geschafft. Generell war es an den Ständen mit dekorativer Kosmetik sehr voll; bei NYX sah es aus als gäbe es alles umsonst (aber die 20 % Messerabatt hatten gelockt und in der Tat war es einer der Stände mit dem besten Messerabatt)


Außerdem gab es natürlich Vorträge und Demos nonstop. Klar – jeder sollte sehen, wie die Produkte, Anwendungen oder Geräte funktionieren und bei Gefallen gleich bestellen bzw. mitnehmen. Glossybox selbst hatte einen riesigen Stand als Box gebaut (sehr cool), innen gab es Getränke, u.a. vom Sponsor Starwater, die mit Aktivkohle versetztes Wasser anbieten (freaky) und Internet, man konnte mit den Profis von Biodroga (es sei denn, diese haben gerade Behandlungen angeboten) und NOTE reden, sich seine eigene Glossybox zusammenstellen oder gleich ein Abo abschließen und dem ein oder anderen Vortrag lauschen (Themen: Gesunde Ernährung und der Einfluss auf die Haut / Beautytips von NOTE). Es war sehr lauschig, aber auch stets sehr voll am Stand. Das Zusammenstellen der eigenen Glossybox aus den Produkte, die sie dabei hatten (u.a. Rituals & natürlich NOTE), kostete 20,- EUR, ein dort abgeschlossenes Abo hätte 15,-/Monat gekostet.

Übrigens: als wahres Shoppingparadies hat sich die Beauty nicht herausgestellt. Man kann bei vielen Ständen nichts einkaufen (nur bestellen und dann auch nur in großen Mengen) oder die Preise sind nicht überragend. OPI Lacke kosteten 9 EUR (statt 16 EUR – immerhin), die LE stand aber nicht zum Verkauf (nur in ganzen Displays). essie soll es günstiger gegeben haben, deren Stand habe ich nicht besucht. Olaplaex gab es zum selben Preis wie online. Die ganzen Anwendungen, Massagen, Spraytans und Co. sind im Übrigen meist auch nicht gratis, sondern sie kosten etwas. Die Zahnaufhellung gab es für 40,- EUR zum Beispiel.

 

Es war eine tolle Erfahrung & ich danke Glossybox herzlich für die Einladung <3

  • Share:

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ich war letztes Jahr auch dort und war etwas enttäuscht, da es doch eher für Leute ist, die ein Kosmetikstudio etc besitzen. Auch die Verkaufshallen fand ich eher Flohmarkt mäßig und irgendwie generell nicht so spannend... Das einzig interessant war mMn der Kryolan und Beni Durrer Stand ;)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, dass du uns auf der BEAUTY besucht hast <3 Wir haben uns gefreut, dich persönlich kennenzulernen <3 Stay glossy, Lisa von GLOSSYBOX

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab bei Kryolan, Betty Sagge, Da Vinci und Mooneshine Mineral geshopped. Ich bin begeistert gewesen, allerdings hatte ich vorher klar Ziele :D NYX hätte ich mir noch gerne angeschaut, da war aber zu viel los. Da hatte ich keinen Bock auf stundenlanges anstehen. Ich hab für kann 110 euro eingekauft und hatte dafür eigentlich ne ganze menge im Körbchen :)

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}