Haircare Tips! Yves Rocher Repair Öl und Aufbau-Maske

Freitag, April 01, 2016

Dry hair people unite! Kommt näher, es gibt Tipps!

Nachdem ich meine Haare gefühlte 8 Stunden habe malträtieren lassen durch Blondierung, Farbe und the like, waren sie – sagen wir – etwas durch. Es ging durch das Olaplex erstaunlich gut, aber man merkt(e) ihnen einfach an, dass sie trocken waren, stumpf mitunter und nach Pflege gierten. Nach Olaplex wird vom Hersteller empfohlen, silikonfreie Pflege zu verwenden. Hatte ich nicht daheim, habe ich also gebraucht. Dazu kam, dass mich derzeit (wieder) natürliche Produkte mehr ansprechen. Natürlich verwende ich meine Sachen, die ich hier habe. Alles andere wäre ja krasse Verschwendung und auch sinnlos, da ich da sehr viele Sachen sehr gut finde. Aber ein bisschen back to nature, da hab ich Bock drauf. Dennoch kamen mir zuerst diese zwei Produkte von Yves Rocher ins Pakerl.

Nr. 1 – Aufbau Maske Geschmeidigkeit & Glanz

  • ohne Silikone
  • ohne Parabene
  • für trockenes und (meiner Meinung nach) normales Haar geeignet
  • sehr feste Textur
  • Preis: um 6 EUR

 


Eine eingeschränkte Empfehlung gibt’s für die Kur. Ich mag sehr, dass sie superfest ist. Ich knete sie mal ins trockene Haar, mal ins feuchte Haar (nach oder auch vor dem Waschen) ein und lasse sie dann einwirken. Menschen mit sehr trockenen, lockigen, struppigen Haaren werden wohl nicht so zufrieden sein. Ich schätze ihre mittlere Wirkung; sie pflegt, aber eher so wie eine gute Spülung. Wenn man sie gute 15 min einwirken lässt, wird das ein wenig besser, aber nicht bedeutend. Ich werde sie sicherlich mal wieder dazu bestellen, aber mein Dream Product ist’s nicht. Denn das ist ja schon…

unsere Nr. 2: das Repair Öl

  • ohne Silikone
  • ohne Parabene
  • verschiedene Öle
  • nicht als Leave-In verwenden! (Insidertipp! Haha!)
  • Preis: um 5 EUR meist

Ich LIEBE dieses Zeug! Und zwar als Intensiv-Maske. Ich trage es sehr reichlich in den Längen (selten auch am Kopf) ein, drehe die Haare ein und lass es 15 – 30 min. Einwirken. Empfehlung lautet 10 min, dann Haare waschen. Kinder, ich sags euch, das funktioniert kaum als Leave-In, denn man hat das so schnell überdosiert :D Ich sag mal, ich hatte ein, zweimal schön Sleeklook, bis ich das kapiert hatte! Als Leave-In/Pflegeöl verwende ich inzwischen ein anderes. Das hier stets vorm Haarewaschen. Auch nett: nicht ganz so reichlich nehmen und dann über Nacht einwirken lassen. Und der Duft! Himmlisch. Wie gesagt, ich LIEBE ES! Mein neuer Staple bei der Haarpflege! :)

 

Das waren schon meine Neu-Entdeckungen der letzten Zeit!
Was sind eure ultimativen Trockene-Haare-Tips? Was muss ich mal probieren?

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Das Öl hab ich auch, da hadt du ja umfangreichen Selbstexperimente durchgeführt ;) LG, Andrea von mescaleraswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das Öl hört sich sehr gut an. Solche Leave in Produkte finde ich sowieso immer etwas seltsam und kann mir gut vorstellen, dass die Haare damit noch mehr beschwert werden. Aber wenn es als Vor-dem-duschen Kur auch funktioniert ist das ja super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich top! Ich kann auch einfach nicht gut dosieren was Leave Ins angeht :D Mein Haar ist so fein, da ists schnell zu viel.

      Löschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}