Neu von Lancôme: Juicy Shaker

Dienstag, April 19, 2016

JuicyShaker_Apricute

Erinnert ihr euch noch an den Bericht zum most pinteresty Event ever? Da ging ja es nicht nur um die Gesichtspflege, sondern auch um die neuen Juicy Shaker von Lancôme. Erhältlich sind die knubbeligen Kerle schon länger. Im Nachgang zum Event habe ich noch einen zugesandt bekommen, und zwar den Ton Apri-Cute.

Aber was sind die Juicy Shaker denn genau?

Dismiss the Dry: Die Zwei-Phasen Formel kombiniert die pflegende Kraft nährender Öle mit der belebenden Frische der Farbpigmente.
Skip the Sticky: Die kostbaren Öle verschmelzen im Nu mit den Lippen & sorgen für ein weiches, glänzendes sowie gepflegtes Finish. Ban the Boring: Der großzügige, softe Applikator überrascht mit einem geschmeidigen Verwöhn-Moment beim Auftragen auf die Lippen.

Es gibt wahnsinnige 20 Töne und einer kostet 22 EUR. Kleine putzige Lippenöle also – Pflege! – mit ein bisschen Farbe. Erinnert an die Erwachsenenversion von pinken Labellos :D So war auch mein erster Eindruck auf dem Event. Superputzig und fix gepflegt schaut es aus, aber wirklich Farbe kann man nicht erwarten. Dazu müsste man ein pigmentierteres Gloss verwenden oder mein Tipp: einen guten Stain. das Öl wird zwar ein bisschen dazu beitragen, dass seine Haltbarkeit leidet, aber dafür hat man etwas Farbe drunter, die den Ton des Juicy Shakers evtl. intensiviert und man bekommt die nette Portion Pflege vom Shaker.


Bei Lancome selbst ist er auch nicht bei Glossen oder Co. einsortiert, sondern bei Lippenöl. Also bei Pflege. Ich vergesse das immer schnell wegen der großen Farbauswahl. Einige Töne sind durchaus kräftiger als andere, aber meiner ist seeeehr dezent. Es ist mehr als nichts, aber nicht wirklich halb so kräftig wie man denken könnte anhand der Farbe. Was man ihnen lassen muss: sie sind fix aufgetragen. Kurz aus der Tasche holen, schütteln, mit dem sehr weichen Applikator auftragen, fertig.

Das Öl ist dabei sehr leicht, wie so ein Trockenöl vom Gefühl her. Es hält auch nicht allzu lang auf den Lippen, hinterlässt sie aber gepflegt und glatt.


Die Glimmerpartikelchen, die man hier auf dem Closeup sieht, übertragen sich übrigens nicht sichtbar auf die Lippen.

Ich bin hin und hergerissen. Putzige Teilchen, ich benutze den auch oft, weils so witzig ist und schnell geht. Aber um die 20 EUR würde ich wohl nicht dafür geben wollen, dafür ist es zu viel Gag. Denn eine anständige, nachhaltige Pflege (minus den Luxus-Effekt) kriege ich für (viel) weniger (da kommt die Tage noch mein aktueller Liebling online!). Und dann auch meist bessere Pflege. Ich persönlich finde, dass sie ein schönes Geschenk sind. Meine Mutter z.B. findet Gloss nicht dolle, trägt aber selten Lippenstift, Labello nimmt sie schon gar nicht. Ihr würde ich einen Juicy Shaker zum Geburtstag schenken.

- aufgetragen -

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch einen zuhause und bin noch nicht sicher, wie ich ihn finde. Besonders stört mich der relativ intensive Brause-Duft.
    Ich teste noch etwas bevor meine Review dann demnächst kommt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, der Duft ist okay, finde ich. Zumindest bei meinem Exemplar, die riechen ja jeweils passend. :) Fände es schöner, wenn sie einfach pflegender wären. Oder mehr Farbe hätte.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ich nehme sie auch gerne aufgrund des Designs, hätte mr aber auch mehr Pigmentierung gewünscht.
    Liebste Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}