ROOMTOUR: Die neue Wohnung, Einrichtung, Ideen & mehr

Samstag, April 23, 2016

Hometour

So eine neue Wohnung einrichten ist schon toll. Meistens. Oft. Also, häufig zumindest.

Als wir in unsere neue Wohnung gezogen sind, hatte ich eigentlich keine wirklichen Ideen. Ein paar Sachen hatte ich mir zur Inspiration gepinnt, einiges gefiel mir, aber ich wusste auch, dass viele so gar nicht für mich umsetzbar ist. Ich mag es generell aufgeräumt, aber gemütlich. Ich mag weiße Wände und ich hasse unseren Boden. Aber in einer Mietwohnung kann man das nicht so einfach ändern, also muss(te) ich kreativ werden, dass mich der Boden nicht mehr so arg stört.

Viele Möbel hatten wir so nicht: meine braune Couch, zwei weiße EXPEDIT (die ich aber eigentlich nicht mehr sehen kann), ein Holzregal fürs Bad (nur praktisch), zwei weiße Holzstühle für den Essplatz, die Küche. Ein weißer Kleiderschrank, der seine beste Zeit mehr als hinter sich hat, eine weiße Kommode. Mein Schminktisch. Einige coole sehr alte Munitionskisten, eine alte Weinkiste. Eine uralte Kleiderstange aus Holz. Das war’s. Für knapp 90 qm ist das gar nicht mal so viel, auch wenn es sich nun nach einigem liest.

Bei Instagram, Pinterest und Twitter habe ich mich rege ausgetauscht und ich habe sooo viele tolle Inspo-Bilder und Shoppingtipps erhalten, das war super hilfreich. Nochmal tausend Dank meine Liebe!

Was fertig ist

Die Küche. Das war’s :D Ach, und der Flur zu 98 %, da kommt vielleicht noch ein Bild und auf jeden Fall noch eine Pflanze. Im Wohnzimmer fehlt noch komplett die Essecke – hier haben wir die Stühle bereits ausgewählt, aber ein Tisch fehlt uns noch. Außerdem fehlen noch Bilder, aber die liegen bereits bei Junique im Warenkorb. Bislang überzeugte mich auch kein runder Couchtisch. Wann ist man überhaupt fertig? ;-)

Bestellt und noch nicht da

Ein runder grober Teppich für unter einen ebenfalls runden Beistelltisch oder zwei fürs Wohnzimmer. Hallo lange Lieferzeiten!

Die Einblicke

Ich hab trotzdem mal ein paar Einblicke in einige Ecken unserer Wohnung für euch zusammengestellt. Vielleicht gefällt’s euch ja! Ich mag Holz, Weiß, Grau, Braun, dezente Muster, Industrialdesign, Gallery Walls, Weinkisten, Roségold, Glas, “Altes”, goldige Deko-Stücke, Praktisches, Gemütliches, skandinavisches Design. Nichts davon habe ich aber komplett straight durchgezogen; überall findet sich irgendwie ein Stück von allem. Ich werde wohl niemals nie meine uralte, potthässliche Decke im Wohnzimmer gegen ein schönes Designstück tauschen; diese Decke habe ich seit 15 Jahren. :-) Ich häng’ irgendwie dran!

Flur

Der Flur ist hell und clean, anders als ich es mir zunächst vorgestellt hatte. Aber unsere Wände sind extrem schlecht, man kann fast gar nichts anbringen. Damit sind alle Ideen gestorben, die die alte Garderobe meines Freundes – gebaut aus teils kaputten, teils noch intakten Skateboards – beinhalteten. Das würde schlicht nicht halten, auch nicht ohne Jacken. Also gabs nur schmale weiße Strukturschränke von IKEA, einen gemusterten schwarz/weiß/grauen Teppich und roségoldene Dekoteilchen. Der Spiegel ist von meiner Oma. Bilder hängen keine, Jacken kommen in den hinteren Teil des Flurs, der ist von vorn nicht einsehbar.

Im hinteren Teil des Flurs hängt das grüne Ungeheuer und dient als Licht. :D Ein grünlicher Teppich von H&M Home macht’s gemütlicher im hinteren Teil des Flurs.

Flur_leer

hier noch ohne die roségoldene Deko / ansonsten hat sich nichts verändert

Roségoldene Schale, Teelichthalter und Schwein: H&M Home.
Teppich s/w/g: Impressionen Versand
Teppich grün: H&M Home
weiße Schuhregale: IKEA
Industrialleuchte: IKEA

Wohnzimmer

Im Wohnzimmer dominiert bisher meine alte braune Couch. Generell mag ich den “Wohnteil” des Wohnzimmers sehr. Der Essbereich ist ja noch nicht fertig.

Hier haben wir viel Braun (Couch, geerbter Sessel meiner Freundin), eher dunkles, gelebtes Holz (Weinkisten, Korb für Decken) mit hellen Elementen (noch das EXPEDIT, Bilder, Glasvasen, Kissen) und grau (Kissen, kleiner Teppich, Industrial-Lampe). Ich habe mir im Gegensatz zu vielen – die es sicherlich viel besser und schlauer machen als ich – keine großen Gedanken zur Ausstattung der einzelnen Räume gemacht. Wir kaufen und kombinieren was gefällt. Auch wenn Dinge eigentlich gar nicht passen (hier wieder das schöne Beispiel meiner sauhässlichen Decken – eine ist ausgewaschen grün und hat kleine helle Hasen drauf! Die andere ist aus wundervoll flauschigem dicken Stoff aber in Blau, Gelb und Türkis gefäbt :D) vervollständigen sie in meinen Augen ein bisschen das Bild, es schaut gelebt aus. Gewachsen. Ich erfreue mich auch an den neuen Sachen genauso wie daran, wie uns “altes” weiterhin begleitet.

Das EXPEDIT wird noch rausfliegen; ich habe mir eine Metallkommode ausgesucht. Generell warte ich mit der Anschaffung von Möbeln aber gern etwas. Mein Geschmack ist nicht so ausgeprägt, dass ich nicht behaupten könnte, mir gefiele übermorgen nicht was anderes besser. Denn ich habe auch eine geradlinige Kommode aus Mangoholz gesehen, die ich mir super vorstellen kann. Ihr seht, bis sich hier was tut, wird’s vermutlich einfach noch was dauern :D

Ich liebe Gallery Walls; fürs Wohnzimmer haben wir uns aber gegen eine eher unpersönliche Variante mit Drucken & Sprüchen entschieden, sondern für eine mit recht kleinen, dafür vielen privaten Bildern von Freunden, Landschaften und uns. Darum werde ich diese hier auch nicht zeigen. Die Rahmen dafür habe ich bei DEPOT, IKEA und Co. geshoppt und farblich wild gemixt. Weiß, Braun, Holz, Schwarz, Gold und Silber.

Wohnzimmer2

Couch (meine ist knapp 10 Jahre alt): Ewald Schillig
Korb mit hässlichen Decken :D Fischer’s Lagerhaus
Korb mit Kissen: DEPOT
Kissenhüllen: alle H&M Home
Sessel: IKEA
heller Teppich: H&M Home
rundes Tablett: H&M Home
Deko: Ball Mason Glas, umgedrehtes Martiniglas als Teelichtständer, handgemachter Metall-Elefant aus Bali
Kratzbaum: noch nicht fertig, DIY
Industrial-Lampe: IKEA
Skandi-Teelichthalter: DEPOT
kleine runde Lampe: Impressionen
Weinkisten als Regal: Fischer’s Lagerhaus
goldene Ananasvase: H&M Home


Wohn_Küche_Deko

Ich finde frische Blumen passen in jeden Raum, darum stelle ich mir auch gern einen Strauß in die Küche. Natürlich aber auch im Wohnzimmer und auch schon mal ins Schlafzimmer. Mit Blumen kenne ich mich null aus, ich hole gern Rosen und Tulpen, aber finde auch viele andere schön. Pflanzen haben wir noch keine, dazu hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Aber ich möchte gern welche, am liebsten eine große grüne im Schlafzimmer und eine im Flur.

 

* * *

Das war’s soweit mit dem kleinen Einblick. Vielleicht gefällt euch das ein oder andere, auch wenn’s alles andere als ausgefallen ist! :)

  • Share:

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ich finde eschön eine normale Einrichtung zu sehen mit ein paar Highlights. Verändern kann mal immer mal was :)

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}