Aktuelle Haarpflege Routine

Sonntag, Mai 29, 2016

Haircare Routine www.marislilly.de

Ich habe zwar inzwischen quasi meine natürliche Haarfarbe wieder, allerdings ist diese ja auch aktuell wieder gefärbt und gesträhnt (also aufgehellt in den Längen). Dies war nötig, um all die alten Farbreste und v.a. roten Farbpigmente aus meinem Haar zu bekommen. Man sieht inzwischen auch deutlich meinen aschigen Naturton, der sich doch recht stark gegen meine aufgehellten Längen absetzt. Mir gefällt es so allerdings sehr gut und so (oder so ähnlich) soll es erstmal bleiben. Zum Nachsträhnen muss ich dann in etwa 3-4 Wochen, denke ich. Ich benutze ein buntes Arsenal an Produkten, einige davon finde ich genial und sehr empfehlenswert, andere brauche ich einfach auf. Da hab ich auch häufiger mal daneben gegriffen. Als nächstes möchte ich auch wieder eine teurere Shampoo/Conditioner Kombination ausprobieren. Ich denke an Phyto oder Redken, weil ich damit bereits gute Erfahrungen gemacht habe. Eigentlich möchte ich aber etwas natürliches, sehr wirksames ausprobieren. Habt ihr Vorschläge?

Mein Haar war ultra angegriffen, rau, strapaziert – hach ja, das volle Programm. Das Färben mit Olaplex hat weitere Schäden sehr gut in Schach gehalten, aber schmuseweich sind sie nur, wenn ich konsistent weiter pflege und sie schone. Darum versuche ich, das Föhnen auf ein Minimum (30 sec – 1 min, am WE nicht) zu reduzieren und ihnen gut Pflege mitzugeben. Das wird zwar immer besser, aber richtig gutes, schönes Haar wächst halt erstmal nach. Dabei versuche ich, die aktuellen Längen so gut es geht zu pflegen. Aktuell verfahre ich dabei so:

AktuelleHaarpflegeRoutine

Liest sich aufwendig, aber ich verfahre schon sehr lange nach dem CWC-Prinzip: Conditioner – Waschen – Conditioner. Ich packe mir das oben erwähnte Haaröl entweder über Nacht in die Haare oder gleich nach dem Aufstehen. Ich liebe das Yves Rocher Öl und habe bereits darüber berichtet. Tolles Zeug! Dann mache ich mein fixes Morgen-Workout. Im Anschluss mache ich die Haare nass und verteile das REDKEN IntraForce Pre-Conditioner in den Längen. Manchmal gebe ich auch etwas bis an den Haaransatz, verreibe es aber nicht auf der Kopfhaut. Das lasse ich ein wenig einwirken. Man hat dann ordentlich Kram aufm Kopf, das wasche ich erstmal normal mit Shampoo aus. Alle paar Tage nehme ich dabei das Faith of Nature, ansonsten und häufiger das alverde Shampoo, das deutlich weniger austrocknend ist. Schade, dass es ausgelistet wird. Vielleicht hole ich mir davon noch ein Backup. Das finde ich richtig gut! Dann nehme ich nochmal einen Conditioner (aktuell noch den von Überwood, mochte ich sehr!) & wasche alles aus. Im handtuchtrockenen Tuch versprühe ich entweder das L’Oréal Doppel Elixier Spray oder das Color Protect Treatment von Kiehl’s. In die Spitzen kommt ein wenig Haarspitzenfluid (Kiehl’s) oder –öl (alverde). Fertig.


Conditioner habe ich noch ein paar “Leichen”, die ich nach und nach aufbrauche, vor allen Dingen vor der Haarwäsche. Da dient mir der Condi ja vor allem als Haarschutz, nicht so sehr als nachhaltige Pflege. Wenn ich eine Maske da habe, verwende ich anstatt des Öls ab und an auch eine Haarmaske (aber stets im trockenen Haar, da ich das Gefühl habe, diese bringt dann mehr). Ganz toll finde ich

  • das YR Haaröl
  • das alverde Haaröl für die Spitzen
  • das alverde Shampoo
  • den Überwood Conditioner

Die Kiehl’s Produkte finde ich sehr angenehm, gerade das Oil Treatment, aber ich rutsche da gern mal mit der Dosierung aus. Kennt ihr ja, ne? :D Das Fluid ist leider nicht so doll, dass ich es nachkaufen würde. Was ich aber schön finde, ist, dass man es auch problemlos im trockenen Haar noch in die Spitzen geben kann, ohne dass diese im Anschluss speckig oder fettig aussehen, sondern schlicht gepflegt. So, das war’s zu meiner Haarpflege momentan :-) Mein liebster Hitzeschutz ist im Übrigen von ghd! Einfach der Beste.

 

Könnt ihr mir eine Shampoo/ Condi-Kombi empfehlen, vielleicht sogar natürliche Produkte?

  • Share:

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Ich verwende gerne Shampoo und Spülung aus der Mandel-Argan-Serie von Alverde.
    Von Alterra mag ich das Haaröl, das ich wie du als Kur benutze und das Sensitiv-Shampoo. Vielleicht wäre das eine Alternative zu deinem Alverde Shampoo.
    Glg
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gehe ich demnächst bei Rossmann mal schauen, vielen Dank für den Tipp! Irgendwie vergesse ich Alterra immer, weil ich lieber im dm stöbere. Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Vielen Dank für diesen sehr interessanten Einblick in deine Haarpflegeroutine! :)

    Das Redken Intraforce hatte ich vor ca. 1,5 Jahren auch mal verwendet, da ich ziemlich heftigen Haarausfall hatte. Leider wurden aber meine Haare davon sehr trocken (es war allerdings nicht der Pre-Conditioner). Ich verwende derzeit das Alverde Shampoo für blondes Haar und finde es ganz gut. Als Spülung verwende ich den Balea Professional Oil Repair Conditioner. Das Shampoo aus der Serie fand ich auch nicht schlecht, allerdings beschwert es etwas meine feinen Haare.

    Irgendwie bin ich aber noch nicht so wirklich zufrieden, weiß aber auch aktuell nicht was ich verwenden soll. Ich bräuchte auf jeden Fall dringend eine gut pflegende Haarkur. Hast du da eine Idee?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte bisher mit allen alverde Shampoos eher Probleme, aber dieses sensitiv ist wirklich gut! Das für blondes Haar fand ich austrocknend. Den Balea Condi hatte ich auch mal und mochte ich! Danke für die Erinnerung :)

      An Haarkuren mag ich die von Yves Rocher; ich hatte auch eine von L'Oréal, die ich gut fand. Aber sooo gut, dass ich mir sofort dieselbe neu kaufen müsste: leider nein. :( Ich teste mich weiter fleißig durch!

      Löschen
  3. Bei der Haarpflege bin ich nicht festgelegt. Zumindest verwende ich da nichts wirklich dauerhaft. Bisher haben sich meien Haare darüber nicht beschwert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du's gut. Ich muss ja zugeben, ich kauf super gern Conditioner :D Da habe ich nicht selten mal 6 Stück da

      Löschen
  4. Ich nutze meist Shampoo und Spülung von Alverde aus der Mandel/Argan-Reihe. Komme damit super zurecht und kure meine Haare zwischendurch noch mit Olivenöl.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Anregung! Nehme ich das nächste Mal einfach mal mit und probier es aus :)

      Löschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}