Abschminkmethoden und ihre Vorteile

Montag, Dezember 26, 2016

Tried and tested.

Es gibt 101 Möglichkeit, sein Gesicht von Makeup zu befreien. Einige davon habe ich im Laufe meiner Zeit als Schminkerin schon ausprobiert – fand sie schrecklich oder toll und verwarf sie dann aber dennoch wieder. Eigentlich mal an der Zeit, das ein wenig Revue passieren zu lassen und sich ein paar Gedanken übers Abschminken zu machen. Mindestens genau so wichtig, wie die eigene persönliche Art und Weise Mascara aufzutragen, ist die eigene Art, diese wieder loszuwerden.

1. Creme und Wattepad

Ja, man mag es irgendwie nicht zugeben, aber ich habe mir ganz am Anfang (und immer wieder, wenn ich Augenmakeup-Entferner vergessen habe…) das Makeup mit dicker Fettcreme entfernt und ich kannte einige, die das einfach immer so gemacht haben. Ich mag es überhaupt nicht, weil es

  • gar nicht mal gut entfernt
  • total verschwenderisch ist (man braucht massig Creme und Wattepads)
  • es in den Augen brennt und nicht genug löst, als dass man sich nicht die Wimpern abgebrochen hat

Nee nee, das ist nun wirklich keine Art und Weise, sein Makeup wieder loszuwerden. Aber Hände hoch: wer hat’s auch mal so versucht?´

2. Abschminktücher

Eigentlich ja nur eine Lösung für Unterwegs, auf Reisen oder wenn man nach zig Stunden feiern nach Hause kommt und sich nicht mit Fläschchen und Co. hantieren sieht. Ich habs ne Zeitlang so gemacht, aber im Endeffekt war ich da nie zufrieden. Die Tücher waren entweder zu trocken oder zu feucht, haben gebrannt oder nicht genug gelöst, waren verschwenderisch und ständig ging die Packung wieder aus, was dazu führte, dass das obere Tuch immer total ausgetrocknet war. Ziemlich teuer sind sie im Endeffekt auch. Die Auswahl im Drogeriemarkt ist super, was diese Tücher betrifft, sie scheinen also regelmäßige Abnehmer zu haben. Aber für mich sind sie nichts.

3. Augenmakeup-Entferner

Lange Jahre meine Methode Numero Uno. Ein Zwei Phasen Produkt, das auch für wasserfestes Makeup funktioniert, die Haut nicht besonders reizt, sehr gut löst und im ganzen Gesicht anzuwenden ist. Noch dazu ist es sehr günstig und überall zu bekommen. Finde ich immer noch eine recht gute Lösung. aber mich störte dann irgendwann die Masse an Wattepads, die ich ständig gebraucht habe. Mindestens 3 pro Tag. Also stieg ich um auf die folgende Methode

4. Ölreinigung

Yeah Baby! Ich liebe es. Einfach ein paar Pumpstöße Öl in die Hände geben, auf dem voll geschminkten trockenen Gesicht verreiben und alles löst sich binnen kürzester Zeit. Mir brechen keine Wimpern ab, ich reiße sie mir auch nicht aus. Die Augen werden nicht gereizt und die Haut auch nicht. Man braucht nur wenig und es gibt inzwischen günstige Alternativen oder auch natürliche, denn man kann sich aus Ölen natürlich auch sein eigenes Abschminköl mischen, wenn  man mag. Man braucht keine Wattepads und es ist so schnell, dass man das auch total  müde hinbekommt. Liebe ich!

5. Mizellenwasser

Ich hatte mal eine Flasche Mizellenwasser und habe das ausprobiert. Für mich ist es nichts: man braucht sehr viel Produkt, weil die Wattepads gut getränkt sein müssen. Es dauert im Vergleich mit Öl viel länger, weil das Wasser länger braucht, um die Mascara und den Eyeliner zu lösen. Rückstandslos war die Reinigung dann irgendwie auch nie, was mich sehr gestört hat. Dann muss man auch wieder viele Wattepads im Haus haben, weil ohne geht’s natürlich nicht (oder natürlich Waschlappen, die saugen aber noch mehr Produkt auf). Unterm Strich hat mir das gar nciht gefallen.

6. Reinigungstücher

Die sind fancy, man braucht gar kein Produkt, außer Wasser und eben diese Microfasertücher. Funktionieren ziemlich gut! Ich hab welche in Wattepad Form, die ich stets auf Reisen mitnehme. Allerdings empfinde ich sie auf die Dauer angewandt als zu reizend für die Haut, weil man eben mit ihnen über die Augen wischen und reiben muss. Meine Lösung Nummer 2, wenn man auf Reisen ist oder das Öl alle ist! Ökologisch, schnell und einfach!

Abschminken Vorteile Nachteile marislilly.de

 

Welche Methode zum Abschminken nutzt ihr?

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ich nutze Reinigungslotion, so, wie Du Reinigsöl verwendest das funktioniert prima. Wenn ich mal ein wasserfestes Amu habe, nehme ich ein 2-Phasen-Amu-Entferner gemischt mit Mizellenwasser auf einem Wattepad. Ich mag keinen Ölfilm auf den Augen, mit Mizellenwasser gibt es keinen ☺
    LG Blunia

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}