Neu von essence: colour correcting liquid concealer gegen Rötungen

Mittwoch, März 08, 2017


Long time no see, friends! :-)

Kennt ihr diese Phasen, in denen Tage nicht lang genug sein können, man sich immer entscheiden muss, was hinten ansteht und natürlich auch immer was hintenüberfällt? Diese Tage sind zumindest vorübergehend vorbei!

Was ist so passiert? Ich berichte sehr gern noch ausführlich(er), aber wir sind wieder umgezogen und leben nun in unserer absoluten Traumwohnung! Alles ist genau so, wie ich es mir vorgestellt habe und ich freue mich nun nur noch die Kür statt der Basics zu haben. Denn jedes Möbelstück passt ganz hervorragend und gefällt mir so auch sehr gut. Ich habe schon den ein oder anderen Post in Planung dazu :-) 

Heute soll es aber um etwas ganz anderes gehen: meine neueste Entdeckung aus der Drogerie! Bei essence sehe ich mich sonst eher selten um, aber hin und wieder sehe ich auf Instagram oder Blogs ein Produkt, das mich sofort interessiert. So wie es hier bei den Correctors der Fall war. (und ja, ich stöbere auch so manchmal bei dm und da fällt mir das ein oder andere Schätzchen in die Hände!) 
Im Sortiment gibt es drei Korrektoren: gegen Rötungen, gegen dunkle Schatten und für Frische. Preislich liegen die Correctors um die 3 EUR, was ein super Preis ist.

Ich habe bereits das ein oder andere "Anti Rötungen"-Produkt ausprobiert, manche fand ich ganz gut, andere schrecklich. Meist dann, wenn sie einfach zu fest waren und sich nicht gut mit meiner eher trockenen Haut im Wangenbereich verbunden hat. Witzigerweise natürlich genau die Stelle, die bei mir gerötet ist :D



Kein Absetzen, dabei aber Abdeckung

Das essence Fluid ist ganz leicht, wirklich cremig-flüssig wie ein Flüssig-Concealer und lässt sich somit sehr einfach auftragen, einarbeiten und schichten. Man kann ihn als einziges Produkt verwenden, noch Puder darübergeben oder seine Foundation auftragen. Es rollt sich nichts ab, es gibt keine Produktinseln und kein Absetzen. Top!

Die Anwendung ist denkbar einfach und dank der "Concealer-Verpackung" (Flockapplikator) fällt die Dosierung auch leichter aus. Ich verteile ein, zwei, drei Streifen auf den Wangen, ein klein bisschen auf der Nase und arbeite das dann mit einem Foundationpinsel ein. Die Finger gehen natürlich auch. Bei dem Beautyblender bin ich nicht sicher, ob er einfach zu viel Produkt schluckt, da die Masse eher leicht-flüssig statt fest-cremig ist.

Haltbarkeit und Deckkraft

Ich kann - fertig geschminkt - bis zum Abschminken kein Abschwächen oder starkes Fading feststellen. Die ausgleichende Wirkung finde ich angenehm sanft, weil man so auf keinen Fall einen Grünschleier riskiert. Ich nehme lieber noch etwas Produkt nach, als ständig ultra auf die Dosierung zu achten. Mit meinen milden bis mittleren Rötungen (je nachdem) komme ich sehr gut mit der Deckkraft bzw. der ausgleichenden Deckkraft zurecht! Das Finish ist auch sehr natürlich, nicht glänzend, aber auf keinen Fall matt. Sehr soft eben, passend zur fast schon feuchtigkeitsspendenden Textur.

Bilder: Aufgetragen und mit einem Hauch Puder & Blush kombiniert



Auf dem letzten Bild habe ich euch mal mit Pfeilen markiert, wo ich sonst die Rötungen habe - um die Nase und and den Wangen. Mit Foundation oder Concealer kann man die natürlich abdecken, aber es fühlt sich doch anders an, nur mit dem Corrector zu arbeiten, v.a. wenn die Haut ansonsten keine Abdeckung braucht. Ich bin sonst nämlich sehr zufrieden mit meiner Haut, habe derzeit keine Pickel oder sonstigen großartigen Unreinheiten, die ich gern abdecken würde. Daher bin ich gerade vollends begeistert von dem kleinen grünen Tübchen und möchte auch sehr gern die Version "für Frische" noch ausprobieren. 

Habt ihr die Correctors schon entdeckt? Oder habt ihr für sowas keine Verwendung? 

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. DAS wäre was für mich. Werde ich das nächste Mal Ausschau danach halten.
    Danke für den Tipp!
    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich aber toll an. Ich weiß nicht, ob es mir aufgefallen wäre oder meine Aufmerksam auf sich gezogen hätte, aber dank deines Post bin ich nun sehr neugierig und muss es ausprobieren. Danke für den Tipp :)

    LG
    Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr! Danke und gern geschehen! :-)

      Liebe Grüße
      Daniela

      Löschen

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}