Interior | Alles für guten Schlaf - und welcome home

Sonntag, Juli 23, 2017


Werbung: Dieser Post enthält PR-Samples. 

Hi ihr Lieben,

wie ihr wisst, sind wir ja vor relativ kurzer Zeit wieder umgezogen - jetzt hat meine rastlose Seele aber erstmal ihre Ruhe! :D Die Wohnung, die wir nach Bali bezogen haben, war zwar recht groß und sinnvoll in der Stadt gelegen, aber hat sich im Endeffekt als nicht "für uns" herausgestellt. Das ist vielleicht schwer nachvollziehbar, aber die 90 qm haben sich einfach zu groß und ungemütlich angefühlt, der Balkon war dafür zu klein und nicht einladend und ich habe doch hier und da noch immer Dinge gefunden, die mir nicht gefallen haben. Vielleicht kennt ihr das ja - und mir ist es sehr wichtig, dass ich mich zu Hause sehr wohl fühle, da ich sehr gerne daheim bin, dekoriere, es schön mache, immer mal wieder Kleinigkeiten umstelle und mir neue Inspirationen hole - aber dazu braucht es natürlich den passenden Rahmen. Und den meine ich nun gefunden zu haben!

Endlich daheim angekommen

Natürlich ist noch nicht komplett alles "fertig", aber unsere bisherigen Möbel machen sich ganz großartig in der Wohnung. Ein paar Eindrücke habe ich schon bei Instagram und auch hier schon mit euch geteilt. :-)

Heute möchte ich ein bisschen Eindrücke, Inspirationen und Ideen mit euch für einen der wichtigsten Räume einer jeden Wohnung sammeln: das Schlafzimmer. Leider ist das immer der Raum, den ich in Sachen Dekoration ein wenig vernachlässige, da man ja "dort nur zum Schlafen ist". Das ist aber hier nun auch anders, da ich den Raum quasi zweigeteilt habe, um im vorderen Teil einen Raum für mich zu haben. Dort ist mein Yoga Equipment untergebracht und natürlich mein Schminktisch.


 Ideen für guten Schlaf

Für jeden ist ja etwas anderes wichtig, wenn es um guten und geruhsamen Schlaf geht. Der eine mag es kühl, der nächste sehr warm.  Der eine braucht es clean mit heller Bettwäsche, freien Wänden und keiner störenden Deko, der andere möchte es gemütlich mit Kissen, bunten Farben, Teppichen, schönen Bildern an den Wänden. Ich bin irgendwas dazwischen - ich hasse es, wenn es kalt ist und kann dann nicht einschlafen, kahle Räume erinnern mich an Krankenhäuser oder "stylische Hotels" zu viel Schischi, Unordnung und "Kram" machen mich aber unruhig und lassen mich nicht in den Schlaf finden. Es ist für mich im Schlafraum wie überall zu Hause: gemütlich soll es sein, persönlich, aber auch aufgeräumt und warm, einladend eingerichtet. Ich lüfte zudem lieber kurz vorm Schlafengehen, als das Fenster durchgehend die Nacht geöffnet zu haben.



Das Bett - der Platz der Ruhe

Unser Bett ist selbst gebaut. Es ist schlicht, ergreifend und vor allem groß. Die 2x2m machen es zu einem schönen geräumigen Schlafplatz und man muss nie um Platz kämpfen. Neben der Matratze und der Decke (unsere fasst 2,20 x 2,40m! Sehr zu empfehlen!) sind natürlich die Kissen super wichtig für einen erholsamen und gemütlichen Schlaf. Ich persönlich liebe es weich, aber "stützend", also Kissen, die nicht komplett nachgeben. Unsere sind von CentaStar via Dormando und ich kann sie nur empfehlen. Natürlich habe ich mich für die crueltyfree Variante frei von Daunen und für Allergiker geeignet entschieden und bin damit sehr happy. Ich liebe die große Variante mit 80x80 (also die klassische Größe), mein Mann findet überraschenderweise die 80x40 besser und angenehmer. Welches Kissen - also welche Größe/Form - man wählt, hängt auch von der bevorzugten Schlafposition ab. Auf Bettzeit gibt es einen speziellen Ratgeber, zu wem welche Kissenform passt, wenn ihr eh neue sucht, könnte das interessant sein! Egal welche - beide sind weich, aber nicht zu nachgebend und werden angenehm warm während der Nacht. Ich mag sie sehr! Mehr über alle bei Bettzeit erhältlichen Kissen gibt es im Bettzeit-Magazin nachzulesen. 



Dekoration und Bilder


Bisher hängt bei uns nur ein Bild von unserer Hochzeit. Wie bereits geschrieben, möchte ich sehr noch Bilder anbringen, aber habe mich noch nicht für eine "Idee" entscheiden können. Unser bisheriges Bild ist in Schwarz/Weiß und ich überlege, ob - wenn überhaupt - noch andere farbige Bilder dazukommen. Eine weitere Idee ist, ggf. noch zwei Drucke dazuzunehmen. Die runden das Bild ab und geben noch mehr Leben, aber überladen es nicht so sehr. So zumindest meine Idee. Ansonsten habe ich die Dekoration schlicht gehalten. Das Regal wird immer mal wieder umdekoriert, aber viel möchte ich da nicht machen, um die ruhige Atmosphäre nicht zu stören. Grünpflanzen hätte ich gern noch, aber da muss ich mich erst schlau machen, welche relativ kleinen Pflanzen es gibt, die für Katzen ungiftig und ungefährlich sind.


Wie schaut denn euer Schlafraum aus - 
clean, bunt, schwarz/weiß, wuselig 
oder sehr aufgeräumt? Habt ihr Pflanzen im Schlafzimmer und könnt vielleicht welche empfehlen?

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Bitte beachtet die Netiquette.

{Please feel free to comment in English, if you like. Thank you!}